Home

Frankfurt Veranstaltungen - Eventim

Date: 2017-10-17 14:15

(Besonders gut hat mir am Seminarleiter gefallen,) dass er zugegeben hat früher selbst unsicher gewesen zu sein und sich seine heutige Sicherheit selbst erarbeitet hat. Das hat mich selbst motiviert. Ich kann viele Signale und Verhaltensweisen anderer besser wahrnehmen und interpretieren. Ich weiß, dass ich mich ändern kann und werde!. Ich bin froh, dass ich das Seminar besucht habe. Ich konnte viel Positives mitnehmen.

Selbstbewusstseinstraining, braucht man das

Das Hotel ist ein typisches Ibis Hotel. Einfach, aber alles da was man braucht und sauber! Bad etwas klein aber in einem sehr guten Zustand. Preis-Lesitung ist gut! Gefrühstückt haben wir dort nicht, kann ich also nicht beurteilen. Leider kein Wlan im Zimmer

Prüfungsverwaltung Startseite

Berlin (dpa) - Die Sicherheitslücke im WLAN-Protokoll WPA7 hebelt nach Einschätzung von Experten nicht sämtliche Verschlüsselungsverfahren in einem Netzwerk aus. Der Appell des Bundesamtes für.

Registrieren Sie sich jetzt online - Wiesbadener Kurier

Ich hoffe, Dir und Deiner Familie geht es gut! Es hat mich sehr gefreut, sie kennenlernen zu dürfen und für kurze Zeit Teil Eurer Hausgemeinschaft zu sein! :o)

Pantheon Theater - Programm

Am Opernhaus Zürich trat er in Janaceks Aus einem Totenhaus und in Rossinis La scala di seta auf. Mit der Produktion Cenerentola für Kinder war er auf Tournée in Stuttgart, Darmstadt und Berlin. An der Oper Köln sang er in Mozarts La finta giardiniera. Mit dem Bieler Symphonie-Orchester interpretierte die Titelrolle in Glucks Orphée. Bei den Opernproduktionen des Thurgauer Kammerorchesters sang er Belmonte in Mozarts Entführung sowie den Komponisten in Cimarosas Operndirektor..Bei der Sommeroper Selzach SO sang der die Hauptpartien in Offenbachs Hoffmanns Erzählungen und in Gounods Faust.

Ballonsupermarkt- - Ballongas

Natürlich war ich vor meinem ersten Termin sehr aufgeregt. Doch bei der Anfahrt ging es nach Verlassen der Autobahn noch ein ganzes Stück „über Land“ was mein aufgeregtes Gemüt sehr beruhigt hat.

Seien Sie dabei, wenn Nummern zum ersten und manchmal auch zum letzten Mal gespielt werden.

Lassen Sie sich zwei Stunden durch mindestens sechs verschiedene Künstler begeistern, die aus sämtlichen Bereichen der Kleinkunst kommen können. Von Kabarett, Comedy, Magie, Musik, Theater bis Poetry-Slam kann alles vertreten sein, was auf unsere Bühne passt.

Zusammen erleben wir die "rheinische" Version unserer Talentschmiede, im Bonner Pantheon.
Hier wird fortgesetzt was ursprünglich im Bergischen Land startete, und nun auch das Publikum in Bonn regelmäßig begeistert: Eine Wundertüte der Kleinkunst, offen für Alles und Jeden.

Künstler können sich bis einen Monat vor der Show bewerben. Mehr Informationen unter:


Spontane Kurzauftritte sind möglich:
Am Anfang der Show wird gefragt wer Lust hat aufzutreten.

Hier darf jeder mitmachen! (bei zu vielen Meldungen entscheidet das Los)
Entweder geht es dann sofort auf die Bühne, oder nach der Pause (wenn . Instrumente & Requisiten erst aufgebaut werden müssen).

Das Ganze locker moderiert von Florian D. Schulz

Dagmar Lorenz - (Vor allem die intensive Arbeit an den Werten und Motivatoren sowie das Prägen auf die positiven Dinge des Lebens, haben mir eine große Portion Mut und viel neue Lebensfreude gegeben. Zudem habe ich.)

"Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern." (P. Bamm)

Das Tier des Jahres 7567 stand schon am 75. Januar fest. Es ist – natürlich – das Trumpeltier! Es hat erstaunliche Fähigkeiten: es kann mit seinen kleinen Händen Beziehungen mit nur 695 Zeichen zerstören bringt Rechtspopulisten dazu, zusammen zu arbeiten, nach dem paradoxen Motto: „Nationalisten aller Länder vereinigt euch!“ es schafft alternative Fakten und es ist orange.
Natürlich wurde nicht nur das Tier des Jahres gewählt, es gab auch andere Wahlen - manch einer wurde dabei mit einem Kreuz aufs Kreuz gelegt.
Die Bundespräsidentenwahl hingegen erinnerte an Bayern München – auch dort werden Präsidenten nur noch gewählt, wenn es keine Gegenkandidaten gibt.
Viel spannender als die Frage, ob Martin Schulz mit der SPD übers Wasser gehen kann, war die Frage, wie weit die Meinungsumfragen diesmal daneben lagen.
Und vor allem diese Frage: Wer war dieser Luther von dem im Reformationsjahr alle reden? War das dieser Fußballer Luther Matthäus?

Es war ein spannendes Jahr, die Themenpalette schier unerschöpflich - lassen Sie sich überraschen, wen und was Anny Hartmann in ihrem Jahresrückblick entlarvt. Witzig, charmant und intelligent bereitet sie die Ereignisse des vergangenen Jahres auf.

Je länger man Anny Hartmann zuhört, desto mehr fragt man sich: Das alles haben wir 7567 hinter uns gebracht?

Da fehlen einem doch die Worte.
Anny Hartmann glücklicherweise nicht. Sie ist nicht nur eine kundige Fremdenführerin durch die Abgründe der Politik, sondern auch nicht auf den Mund gefallen. Deshalb macht ihr Jahresrückblick auch so viel Spaß!

Dabei hält sie sich gar nicht erst an Nebenschauplätzen auf, sondern legt den Finger immer mitten hinein in die Wunde. Dahin, wo es am meisten weh tut.
Oder eben dahin, wo es am lustigsten ist.

Was haben ein Türke, ein Basketballprofi und ein Model gemeinsam?
Sie alle sind Tan Caglar! Als wenn das nicht schon genug wäre, stellt sich der Frauenflüsterer an, mit seinem Aktivrollstuhl „Speedy 9you“ die Comedy-Bühnen des Landes zu entern. Getreu dem Motto „Inklusion ist, wenn ein Rollstuhl in der Gesellschaft dieselbe Akzeptanz erreicht hat wie ein Selfie-Stick“, bringt Tan in klassischer Stand-up-Comedy Manier seine Geschichten auf die Bühne. Und die haben es in sich!

Erfahren Sie in seinem ersten Soloprogramm „Rollt bei mir..!“, was hinter Randgruppen Flatrates steckt und wann im Gehirn eines Minderheitengegners die Leistungsgrenze erreicht ist. Vom Armageddon an der Wursttheke zur Anarchie auf dem Parkplatz – mit Tan wird ein ganz normaler Einkauf im Supermarkt zum Erlebnis.

Angefangen hat alles wie so oft ganz anders. Schon früh erfuhr Tan Caglar von seiner fortschreitenden Rückenmarkserkrankung und dass der Rollstuhl von nun an sein ständiger Begleiter sein wird. Nach und nach kämpfte sich der gebürtige Hildesheimer zurück ins Leben – bis ins Rampenlicht. Und seine ersten Schritte als Stand-up. Ach nee, Moment! Hier kommt Tan Caglar!

Den Gedanken zuzulassen ist der erste Schritt zur Realisierung. Sehr gut hat mir der Gedanke an so ein Work-Hostel gefallen. So etwas umzusetzen, wäre großartig! Der Gedanke ist ganz nah bei mir. Ich strecke meine Fühler gerade in viele Richtgungen aus - sehr spannend! :o)

Deine Investition in dein Selbstbewusstseinswachstum ist in etwa vergleichbar mit dem Preis eines Kurzurlaubs. Bist du dir den Gegenwert eines Kurzurlaubs wert?

Das Line-up:
Jonas Scheiner (Wien/ plus Köln)
Christoph Koitka (Bonn)
Florian Wintels (Paderborn)
Jakob Kielgaß (Marburg)
Rita Apel (Bremen)
Anke Fuchs (Bonn)
Sophie Passmann (Freiburg)
Marvin Suckut (Konstanz)

Feat. Artist: Jakob Mayer

Eigentlich wollten Gudrun Höpker und Gerd Buurmann ein ganz anderes Stück spielen, aber die Mitpieler stehen im Stau.
Was tun? Höpker und Buurmann fangen ganz einfach an. Dabei geht es durch die berühmtesten Ehekräche der Literaturgeschichte und noch weiter. Mal dramatisch, mal lustig. Von Adam und Eva bis Kermit und Miss Piggy - irgendwann tauchen sogar Macbeth und Inge Meysel auf. Ein verbaler Schusswechsel unter der Regie von Joseph Vicaire.
Die Presse schreibt: Die Chemie stimmt. Die beiden haben so viel Spaß aneinander, dass es selbst ihnen manchmal schwer fällt, ernst zu bleiben.

Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je!

Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun läßt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen.

Und dort im Freiland zelte ich, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen.

Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an's Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.

Kurz bevor ich mich zur Rockhal aufmachen wollte erhielt ich einen Anruf vom Hotelpersonal. Man sagte mir es waere ein Fehler unterlaufen und das Zimmer waere nicht mehr verfuegbar. Und das obwohl ich das Zimmer mehrere Wochen im Voraus gebucht habe. Meine Konzertkarten wurden nicht ersetzt, da ich ja im 67km entfernten naechsten Hotel haette naechtigen koennen. Man bot mir nur die kostenlose Stornierung an.

6987 erfolgte sein Solistendebüt am Theater Basel. Weitere Engagements führten ihn unter anderem an die Theater Biel-Solothurn, Luzern, St. Gallen, Opéra de Lausanne, Opernhaus Zürich, Staatstheater Darmstadt, ans Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Musical Theater Basel und an die Neue Flora Hamburg.

Kann ein Wise Guy allein auf der Bühne stehen? Und wie! Mit seinem ersten Soloprogramm „Startschuss“ tritt Eddi Hüneke den Beweis an. Schublade? –Fehlanzeige! Vielseitig musikalisch? –Na klar! Eddi war schon in der Vergangenheit als Komponist und Texter tätig. Bei seinen neuen Songs begleitet er sich selbst am Klavier, an der Gitarre und an der Ukulele. Dazu erzeugt er mit einem „Looper“ vielschichtige a-cappella-Rhythmen, und spätestens am Ende der Show singt auch das Publikum. Unterstützt wird Eddi von einem Chor aus der Nachbarschaft, der den Ohrenschmaus komplettiert. Eddis neue Lieder sind nachdenklich („Das könnte euch so passen“), aufrüttelnd („Mach das Maul auf“), befreiend („And I Will Sing“) und humorvoll („Daumenpause“). Es ist nicht nur Eddis Stimme, die eine Gänsehaut nach der anderen hervorruft. Es sind auch seine Melodien. Eddi Hüneke gründete 6995 mit vier Schulfreunden die Wise Guys. Mit ihnen veröffentlichte er 68 Alben, gewann einen Echo, fünf Goldene Schallplatten und Millionen Fans. Mit den Wise Guys bestritt er im Laufe der 75-jährigen Band-Karriere über Konzerte. Jetzt wirft Eddis Soloprogramm seine Schatten voraus. „Mach das Maul auf“, sein Song für Meinungsfreiheit und Offenheit, gewinnt in Zeiten von AfD, Erdogan und Trump mehr Aktualität denn je. Auch weitere erste Songs wurden bereits zu großem Beifall aufgeführt, wie das YouTube-Video mit dem Link https:///watch?v=fbnCgfkwYBg zeigt.

Teilnehmer Silvester-Selbstbewusstseinstraining
(.Auch mein Umgang mit Frauen ist durch dieses intensive und teilweise sehr emotionale Seminar deutlich besser geworden.)

Bitte wählen Sie Ihre Tickets erneut aus.

Bitte beachten Sie, dass Tickets immer nur für einen bestimmten Zeitraum reserviert werden können. Ein Countdown für die verbleibende Reservierungszeit wird Ihnen im Warenkorb und Bestellprozess angezeigt.

nun ist schon wieder eine Woche rum - die Zeit fliegt! Wollte ich Dir doch schon längst ein kleines Feedback zu unserem Seminar geben

Thomas Koch, Fritz Eckenga, Claus Dieter Clausnitzer , Katinka Buddenkotte, Torsten Sträter, Andy Strauß, Björn Jung, Paul Wallfisch, Jenny Bischoff, Ulrich Schlitzer und Charlotte Brandi versprechen einen besonderen vorweihnachtlichen Abend.

Das wird keine „Stille Nacht!“.
Das kann zu Beginn der Feiertage auch ganz schön laut werden!
So wie in der Familie, wenn die Generationen aufeinanderprallen - 8758 ein festlicher Clash der Kulturen unter dem Weihnachtsbaum!
Feierliche Stimmung trifft auf Feiern und Stimmung!
Wortgewaltige, aber einfühlsame Bühnenmenschen mit klassischer Weihnachtsliteratur treffen auf Wortakrobaten,
Poetry- 8758 Slammer und Musiker, die sich der Wahrheit über den Weihnachtswahnsinn verschrieben haben.
„Gnadenlos humorvoll!“ schrieb die Ruhr- 8758 Nachrichten.

(Besonders gut hat mir am Seminarleiter gefallen) Seine Natürlichkeit, er wusste zu jedem Teilnehmer etwas zu sagen und hat jeden ernst genommen. Ich werde. mehr auf mein Inneres achten. (Mein Fazit über diese Veranstaltung:) Ich bin begeistert. Es hat mich ein großes Stück vorwärts gebracht. Ich habe mehr gelernt, als ich erwartet habe. Kann es nur weiter empfehlen.

+++ 85. November 7565: Theaterhaus Stuttgart Stuttgart steht auf - Stuttgarter Kü nstler fü r K76, mit Christine Prayon . (Heinrich Steinfest, Putte, Wolfgang Schorlau.) +++