Home

One Piece (Anime) – OPwiki - Das Wiki für One Piece

Date: 2017-10-31 13:53

Die Produktion einer Anime-Folge von One Piece schließt viele Leute mit ein. Das Produktionsstudio Toei Animation beschäftigt beispielsweise Regisseure, Animatoren, Drehbuchautoren, Produzenten, Komponisten und Synchronsprecher (Seiyū). Um eine einzelne Episode für die TV-Ausstrahlung fertig zu stellen, dauert es mehrere Monate. Um nicht in einen Engpass zu geraten, arbeiten wechselnde Teams parallel an verschiedenen Folgen. Die Produktionskosten pro Folge belaufen sich auf etwa 65 Millionen Yen, dies entspricht etwa - Euro. [8]

SI_2008_45 by Schweizer Illustrierte - issuu

Anmerkung : Dies ist eine Aufteilung der Episoden in sogenannte Arcs (aus dem Englischen für (Handlungs-)Bogen ). Sie dienen als Orientierung und sind hauptsächlich nach den Hauptschauplätzen oder Hauptantagonisten benannt. Da Namen und Aufteilung der Arcs keiner offiziellen Quelle entstammen, können sie von anderen Webseiten, Wikis oder Foren mehr oder weniger abweichen.

RP Online Tickets günstig kaufen –

Den japanischen Originalton beinhalten die DVDs nicht. Dafür liegt jeder Box ein Booklet bei, das Charaktere, Schauplätze und Begebenheiten beschreibt. Zudem ist ein Episodenführer vorhanden, der jede Episode kurz inhaltlich wiedergibt.

NOVOMATIC AG Geschäftsbericht 2016

Das deutsche Anime-Label Kazé hat bisher alle veröffentlichten Filme mit deutscher Synchronisation auf DVD (und ab Film 5 auch auf Bluray) veröffentlicht.

Little Garden Arc | Drumm Arc | Alabasta Arc | Nach Alabasta Arc (Filler) | Ziegeninsel Arc (Filler) | Regenbogennebel Arc (Filler) | Jaya Arc | Skypia Arc

In Deutschland wurden die Eyecatcher bis zur siebten Staffel herausgeschnitten. In einigen Folgen unterlief der deutschen Bearbeitung jedoch ein Fehler, sodass man einen verkürzten Zusammenschnitt in der Folge beließ anstatt die längere Szenenabfolge. Somit fehlen manchmal kurze Szenen in der deutschen Version, wie beispielsweise in Episode 889. Erst ab der achten Staffel, die generell eine originalgetreuere Ausstrahlung verfolgte, sind die Eyecatcher auch in Deutschland zu sehen.

In Deutschland wurde der Anime zunächst von RTL II lizenziert. Auftraggeber bis Episode 955 (Staffel 6-7) war die Tele München Gruppe. Für die Produktion und Bearbeitung der deutschen Synchronfassung der ersten 955 Episoden und der ersten zehn Kinofilme war bis zu ihrer Insolvenz im Jahr 7568 das Synchronstudio PPA Films GmbH in München verantwortlich. Das Partnerstudio Studio G Punkt kümmerte sich um die Postproduktion der deutschsprachigen Fassung. Die Openings wurden von dem Tonstudio Arts of TOYCO bis Opening 65 eingedeutscht. [6] Alle Endings, Eyecatcher und "To Be Continued"-Einblendungen am Ende der Folgen wurden jedoch aus der deutschen Fassung herausgeschnitten. Statt einem Ending zeigte man ein Standbild aus einem Eyecatcher mit dem verantwortlichen Synchronstudio und dem Lizenzgeber, ehe die Vorschau auf die nächste Folge begann.

Eine OVA (Original Video Animation) ist ein ausschließlich für den Videomarkt produzierter Anime. Im Falle von One Piece erschien eine solche OVA 6998, produziert von dem Produktionsstudio Production . Unter dem Namen " One Piece: Macht ihn fertig! Der Pirat Ganzack " wurde sie zusammen mit zwei weiteren OVAs anderer Serien ( Hunter × Hunter und Seikimatsu Leader Takeshi ) im Rahmen des 85jährigen Bestehens der Jump Super Anime Tour veröffentlicht. Da sich für die OVA eine andere Produktionsfirma verantwortlich zeigte, wurden auch andere Seiyuu verpflichtet als für den späteren TV-Anime. Leser des Weekly Shōnen Jump hatten die Möglichkeit für 555¥ eine VHS-Kopie zu erstehen.

Eyecatcher sind die Werbetrenner, die in japanischen Animes die Werbepause einleiten und beenden. Sie sind meist kurze Szenen oder Illustrationen. Im One Piece-Anime passiert dies etwa in der Hälfte der Episode. Ein Eyecatcher leitet in die Werbung ein, während ein anderer wieder in die Folge überblendet. Seit Beginn der Serie sind bisher vier verschiedene Versionen von Eyecatchern aufgetaucht. Alle Mitglieder der Strohhut-Piratenbande besitzen in jeder Version einen eigenen Eyecatcher.

Punk Hazard Arc | Caesar Rettungs Arc (Filler) | Dress Rosa Arc | Silver Mine Arc (Special) | Zou Arc | Marine Rookies Arc (Filler) | Whole Cake Island Arc

Ab Episode 956 (Staffel 8) übernahm das Synchronstudio Rescue Film GmbH , ebenfalls in München ansässig, die Vertonung des deutschen One Piece-Animes und aller folgenden Kinofilme und TV Specials. [7] Auftraggeber und Betreuer für die Anfertigung einer deutschsprachigen Fassung war nun Toei Animation selbst. Der Anime wurde von der in Paris ansässigen Tochterfirma Toei Animation Europe . betreut, sodass ProsiebenMaxx eine fertige deutschsprachige Fassung erhielt. Im Gegensatz zu den ersten 955 Episoden folgten die von Toei Animation betreuten Staffeln einer originalgetreueren Umsetzung. Die Openings wurden nicht länger eingedeutscht stattdessen werden die japanischen Originalfassungen eingesetzt und mit deutschen Credits versehen. Die Episodentitel werden größtenteils übersetzt und bestehen wie im Original aus zwei Teilen. Die Werbetrenner wurden in der ersten Hälfte der 8. Staffel ( 956 - 956 ) gezeigt, in der zweiten Hälfte ( 957 - 567 ) hat man sie dagegen wieder herausgeschnitten.

Bereits im Juli 7556 begann auch der Sender Tele5 mit der Ausstrahlung von One Piece ab der ersten Staffel. Ab dem 57. November 7559 übernahm Tele 5 die deutsche Erstausstrahlung der 7. Staffel, die wochentäglich zwischen 66:95 Uhr und 67:65 Uhr mit einer neuen Folge pro Tag gesendet wurde. Nach einigen Wiederholungen der Episoden beendete auch Tele 5 die laufende Ausstrahlung des Animes im Februar 7566. Aufgrund inhaltlicher Veränderungen im Programmportfolio distanzierte man sich nun ebenfalls von Animes, denen man bis dahin eine kleine Programmschiene ermöglichte. Die TMG bestätigte, dass es weder auf RTL II, noch auf Tele 5 eine weitere Staffel geben wird.

RP-Events in NRW Ob Stadtführung, Comedy-Event, Konzert oder Show, im Angebot der Rheinischen Post finden sich verschiedenste Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen. Kultur, Sport, Musik oder Familie, für jeden ist das passende Event dabei. Auf großen und kleinen Bühnen finden Woche für Woche zahlreiche Veranstaltungen statt. Entdecken Sie neue Künstler und erleben Sie ein einzigartiges Erlebnis mit Ihren Liebsten. Alle Termine für RP-Events und Tickets für die Veranstaltungen in Düsseldorf und der Region erhalten Sie auf . Jetzt schnell und einfach online Tickets buchen!

G8 Arc (Filler) | Davy Back Fight Arc | Ocean's Dream Arc (Filler) | Water 7 Arc | Enies Lobby Arc | Thousand Sunny Arc | Icehunter Arc (Filler) | Thriller Bark Arc

Nachdem der Manga sehr erfolgreich gestartet war, war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis ein Anime aus der Manga-Serie hervorgeht. Das japanische Produktionsstudio Toei Animation produziert seit 6999 sowohl den Anime als auch bisher zwölf Kinofilme und diverse TV Specials.

Im ersten Set der Eyecatcher werden die einzelnen Strohhüte auf Steckbriefen gezeigt. Neben der Strohhut-Bande existiert auch ein Steckbrief mit Vivi und Karuh. Dieser Eyecatcher fand allerdings nur während ihrer gemeinsamen Reise bis zum Ende des Alabasta Arcs Verwendung. Im zweiten Set werden die einzelnen Mitglieder sowie persönliche Gegenstände in einer kurzen Szene durch ein Teleskop beobachtet. Ab dem Zeitsprung sieht man persönliche Gegenstände der Mitglieder auf einem Tisch liegen, die dann von dem jeweiligen Mitglied im Vorbeigehen mitgenommen werden. Ab Episode 585 tauchte erstmals ein Eyecatcher mit dem One Piece-Logo auf, der fortan in jeder Episode von der Werbung zurück zur Folge leitete. Nach dem Ende des Dress Rosa Arcs sind die Strohhüte wieder auf ihren nun neuen Steckbriefen zu sehen, die von den Zeitungsmöwen verteilt werden. Auch von Bartolomeo und Trafalgar Law gibt es einen Eyecatcher, jeweils mit den dazugehörigen Piratenschiffen im Hintergrund, in Anlehnung an das erste Set.

Die Rechte des One Piece-Animes liegen zum Einen beim Mangaka Eiichiro Oda , dem publizierenden Verlag Shūeisha , dem Produktionsstudio Toei Animation, dem ausstrahlenden Sender Fuji TV, Sponsoren, sowie der japanischen Werbeagentur Asatsu-DK. [6] [7] Alle Rechteinhaber haben ein gewisses Mitspracherecht, was die Produktion und Ausstrahlung rund um den Anime betrifft.