Home

Roulette Regeln einfach erklärt - roulette

Date: 2017-10-12 21:34

Rajasthan: Farbenrausch am heiligen See.  Alljährlich zum Vollmond im November findet in dem kleinen Städtchen Pushkar am Rande der Wüste Thar ein farbenfrohes religiöses Fest statt

Die Themenliste der Jahre 2011 bis 2015 | SRT Partner

Ischia: Frau Merkels Osterinsel.  Heiße Thermalquellen, traditionelle Oster-Prozessionen und gute Küche – die Insel im Golf von Neapel ist besonders im Frühjahr ein attraktives Reiseziel

Neue Rechtschreibregeln - Das sollten Sie wissen

Der Kirchturm von Bad Frankenhausen: Schiefer als der Turm von Pisa.  Das Jahr neigt sich. Und der Turm neigt sich auch. 7569 könnte das Schicksalsjahr für den Schiefen Turm von Bad Frankenhausen werden

Tickets, Karten, Eintrittskarten & Konzertkarten kaufen

Die Frau aergert ihren Mann: Du, Heini, ich habe heute Nacht einen wunderbaren Traum gehabt. Er: So, wie war der denn? Sie: Ich sah einen ganzen Eimer voller Pimmel, grosse und kleine. Er: Hast du meinen auch gesehen? Sie: Ja, der war der allerkleinste und lag obendrauf. Am naechsten Morgen: Er: Du, Gerda, ich hatte heute Nacht einen aehnlichen wunderbaren Traum. Sie: So? Dann erzaehl mal! Er: Ich sah einen grossen Haufen von lauter Moesen, grosse und kleine. Sie: War meine auch dabei? Er: Ja, da stand der Eimer drin.

Black Jack spielen lernen: Regeln, Strategie, Karten zählen

Zwei Typen sitzen auf dem Dach eines Hochhauses. Ploetzlich steht der eine auf und springt hinunter. Unten angekommen prallt er ein paar Mal wie ein Ball zurueck: boiiiiing boiiiing boiing boing boing boing boing boing. nichts passiert. Er kehrt wieder auf das Dach zurueck. Der andere: Wie hast du das gemacht? Ganz einfach, waehrend des Falls mußt du dich ganz fest darauf konzentrieren, daß du ein Ball bist. Dann passiert dir nichts. Das muß der andere natuerlich probieren. Er springt: Ich bin ein Ball, ich bin ein Ball! Und kurz vor dem Aufprall: Und wenn ich eine Tomate waere? ***Platsch!!!***

NATURSTEIN

Mont St. Michel: Nächtliche Erleuchtung auf dem Berg des Erzengels.  Bei den Promenades Nocturnes entfaltet der Mont St. Michel in der Normandie eine ganz eigene Magie

Zusätzlich zu den beiden oben besprochenen Roulette Versionen (die übrigens, abgesehen von der zusätzlichen Zero, keine Unterschiede auf dem Tableau aufweisen) gibt es noch eine weitere Variante, das französische Roulette.

Kunst im Schacht: U-Bahnen in aller Welt.  New Yorks marodes Subway-Netz soll für 85 Milliarden Dollar saniert werden. U-Bahnen in anderen Großstädten könnten als Inspiration dienen

Auf einem Treffen westlicher Geheimdienste im Schwarzwald will man herausfinden, welcher der beste ist. Die Agenten bekommen die Aufgabe gestellt, ein Wildschwein zu fangen. Alle Teams machen sich auf den Weg. Nach einer Stunde kommen die CIA-Leute zurück. Sie haben einen von Kugeln durchlöcherten Klumpen Fleisch dabei, der nach einigen Untersuchungen als Wildschweinkadaver identifiziert wird. Nach zwei Stunden kommen die Agenten des Mossad zurück. Sie bringen eine ganze Wildschweinfamilie an, jedes Tier mit einem einzigen Kopfschuß getötet. Man wartet weiter. Es wird Abend. Kurz bevor die Sonne untergeht hört man Lärm aus dem Wald. Dann sieht man die BND-Leute ankommen: Vier halten einen sich verzweifelt wehrenden Hirsch fest, während der fünfte auf das Tier einprügelt und es anbrüllt: Gesteh, dass Du ein Wildschwein bist.

Mann rempelt Frau an der Hotelrezeption an. Beide gucken etwas verstoert. Mann: Wenn Ihr Herz so weich ist wie Ihr Busen, werden Sie mir verzeihen. Frau: Wenn Ihr Schwanz so hart ist wie Ihr Ellenbogen, bin ich in Zimmer 796.

Nehmen Sie endlich die Hand von meinem Knie! zischt Elke im Kino. Aber Kleine, wo soll ich denn sonst damit hin? - Na, hoeher .!

So geht heute: Weltreise in Gelsenkirchen.  In der leben die Tiere nicht in engen Käfigen, sondern in modellierten Landschaften aus verschiedenen Kontinenten

Barbados: Baumfrösche zum Fünf-Uhr-Tee.  Englischer Lebensstil, karibisches Lebensgefühl – auf Barbados passen diese zwei Kulturen wunderbar zusammen

Alles Clärchen – seit hundert Jahren.  Clärchens Ballhaus, Berlins letztes historisches Tanzlokal aus den Goldenen Zwanzigern feiert hundertjähriges Jubiläum

Im Karneval und auf Märkten: Langfinger nutzen das Getümmel.  Polizei macht in nachgestellten Szenen auf die beliebtesten Tricks der Taschendiebe aufmerksam

Malediven: Kanuhura – Inselparadies im Indischen Ozean.  Wer die Malediven von ihrer schönsten Seite erleben möchte, ist auf der Insel Kanuhura im Lhaviyani Atoll richtig. Nicht von ungefähr wurde das Eiland zum schönsten Insel-Resort der Welt gekürt

Hotelgütesiegel: Wellness mit Erfolgsfaktor. Obwohl Wellness-Urlaub immer beliebter wird, haben die Anbieter keine einheitlichen Standards. Vier Gütesiegel geben Orientierung

Namibia: Sandsüchtig im Naukluft-Park.  Das glühend heiße Sandmeer der Namib gibt Namibias größtem Nationalpark sein Gesicht – eine archaische Landschaft mit einer Tierwelt, die weltweit ihresgleichen sucht

Der Teenager spielt dem Vater die neuste Heavy Metal Platte vor: Na Pappi, hast Du schon mal so einen tollen Sound gehoert? Ja, und zwar vor ca. drei Wochen, als auf einer Kreuzung ein LKW vollbeladen mit Milchkannen mit einem Laster voller Schweine zusammenstiess.

Kunst im Hotel: Schlafen zwischen Picasso und Warhol.  In diesen Hotels wird Kunst bewohnbar – nicht abgeschirmt hinter Glas und zu festen Öffnungszeiten, sondern direkt und rund um die Uhr

Brasilien: Land der 6556 Traumstrände.  An 8555 Kilometern Küstenlinie wartet das südamerikanische Land mit puderzuckerfeinen Sandstränden für ganzjährige Badefreuden auf

Die Größe macht 8767 s: Skivergnügen im Doppelpack.  Zünftig und familiär ist es im Alpbachtal und in der Wildschönau weiterhin. Jetzt haben die beiden verträumten Täler auch ein richtig großes Skigebiet

In Rom koennen nur richtige Maenner Autofahrer sein! sagt stolz ein Roemer zu einem Besucher aus Deutschland. Zum Beispiel muss man in einer Kurve den einen Arm herausstrecken koennen, waehrend man mit der anderen Hand einer schoenen Signorina zuwinkt! Und wie lenken Sie dabei? Ich sagte doch, in Rom.

Flugverspätung: Warten auf Flug und Geld.  Verspätungen sind im Flugverkehr an der Tagesordnung. Wenn die Flugverzögerung allzu lange andauert, steht dem Passagier eine Entschädigung zu