Home

Perfektes Roulette System – Im Online Casino Geld verdienen

Date: 2017-10-25 07:19

Wie du in dem Video sehen kannst, ermöglicht dir dieses Roulette System das Roulette ”auszutricksen” und so kannst du viel Geld auf diese Weise machen.

Roulette System - Erfolgreich Roulette spielen

Außerdem setzt diese Roulette Strategie letztendlich genauso voraus, dass die ersten Spiele gewonnen werden müssen, denn ohne frühere Gewinne gibt es auch keinen nennenswerten erfolgreichen Coup. Ein einfaches Paroli zu gewinnen ist nicht besonders schwer. Gute Nerven braucht man allerdings beim mehrfachen Paroli. Hierbei belässt der Spieler seinen gewonnen Einsatz auf der erfolgreichen Chance und hofft einen weiteren günstigen Wurf. Sollte der Spieler besonders großen Mut haben, lässt er die Gewinne liegen so lange wie es seine Nerven zulassen. Das ursprüngliche Kapital wird im besten Fall nicht mehr angerührt. Es wird allerdings genauso schnell auch verloren, wenn die Gewinne mit einem Schlag vernichtet werden und man wieder von vorne anfangen muss.

Roulette system by Roulette System - issuu

Die Software ist komplett kostenlos. Wir behalten lediglich 55 % Ihres Gewinnes nach dem 8. Tag Ihrer Anmeldung ein, also nach der Testphase von 7 Tagen. Um Fairness und Ehrlichkeit nicht zu kurz kommen zu lassen, behalten wir uns vor, die Gewinne stichprobenartig zu prüfen. Unser Anteil von 55 % sollte spätestens einen Monat nach Geldeingang auf Ihrem Bankkonto an uns abgeführt werden. Dies ist für beide Seiten fair.

Roulette Strategie Der Trend - Ein sicheres System für

Das Martingale System ist nicht das einzige System, das dir ermöglicht gutes Geld beim Roulette zu machen. Viele Menschen haben versucht heruaszufinden, wie man das Roulette schlagen kann, wodurch viele Roulette Systeme aussortiert wurden.

Roulette Systeme - Wie das Roulette zu überlisten ist

Mit einem Roulette System zur ersten Million – das ist der Traum von so manchem Glücksritter. Doch kann das überhaupt funktionieren? Ist es möglich, mit einem Roulette Trick langfristig sichere Gewinne zu erzielen? Wir haben uns dem Thema objektiv genähert und stellten schnell fest, dass es keine funktionierenden Roulette Taktiken gibt. Videos und selbsternannte Glücksspiel-Experten, die so etwas behaupten sind nicht seriös und sollten von Glücksspielern nach Möglichkeit gemieden werden.

Beliebte Roulette Strategien im Test - roulette

All das ist in der digitalen Welt natürlich anders. Selbst physikalische Genies können gegen die Software des Online Roulette nicht ankommen. Und auch beim Live Roulette nutzt Kesselgucken mit Hilfe einer Software überhaupt nichts. Wer eine solche Software zum Kesselgucken angeboten bekommt, der kann getrost ablehnen. Solche Angebote sind unseriös und außerdem ist der Gebrauch strafbar. Auch wenn Kesselgucken für Online Spieler also flach fällt, so bieten Online Casino andere Vorteile, die die physikalische Welt nicht bietet.

Die Frage hören wir oft. Jedoch erhalten wir 55 % der Gewinne der Leute die an unserem System teilnehmen, ohne dass wir selber spielen müssen. Erzielen unsere Spieler einen Gewinn von im Monat, geht die Hälfte davon an uns, was für uns ein gutes Geschäft ist.

Das Jafco System basiert auf einer Mischung aus Zielwerfen und Kesselgucken, wozu später noch etwas zu lesen sein wird. Um das Zielwerfen durch den Croupier zu erkennen und das Kesselgucken zu beherrschen, bedarf es viel Übung. Daher eignet sich das Jafco Roulette nur für fortgeschrittene Spieler. Das System ist nur spielbar, wenn auch nach dem Werfen der Kugel noch Wetten platziert werden können. Dies ist im Normalfall bis zu diesem Moment der Fall, bis der Croupier sagt „Nichts geht mehr“. In der Zeit zwischen dem Wurf der Kugel und dem Ausspruch des Croupiers wird abgeschätzt, ob der Croupier die Kugel mit gleichbleibender Geschwindigkeit geworfen hat, und welche Zahlen an welcher Stelle im Moment des Schmeißens der Kugel standen. Innerhalb kürzester Zeit muss berechnet werden, in welchem Feld die Kugel ungefähr landen wird. Am einfachsten spielt sich das System mit einem Kesselspiel. Ob man dabei das Spiel mit Nachbarn, das Nullspiel, eine Große Serie oder eine kleine Serie ansagt, hängt immer von der jeweiligen Berechnung ab.

Wie vorher in dem Text erwähnt, ist es leider möglich mit einem Roulette System Geld zu verlieren. Das passsiert wenn du die vom Casino bestimmte Obergrenze der Wetten des Roulettes erreichst.

Es klingt logisch und leicht verständlich: wenn bei einer Wahrscheinlichkeit von 98,6 Prozent immer wieder eine bestimmte Farbe gezogen wurde steigt gefühlsmäßig die Chance, dass im nächsten Spiel eine andere Farbe gewinnt. Dem ist in der Realität aber ausdrücklich nicht so. Jede Ausspielung muss als einzelnes Ereignis betrachtet werden. Die Wahrscheinlichkeiten sind immer gleich und ändern sich durch die Erzielung bestimmter Ergebnisse im vorherigen Spiel nicht. Auch, wenn bei zehn aufeinanderfolgenden Spielen immer rot ausgespielt wurde beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass mit dem nächsten Drehen eine schwarze Ziffer gewinnt wieder 98,6 Prozent. Hohe Serien von gleicher Farbe hintereinander sind nur gefühlsmäßig ungewöhnlich. Rein statistisch betrachtet sind Reihen nichts Besonderes.

Wie Sie sehen, gewährt jedes Online Casino einen Bonus auf die erste Einzahlung. Der Bonus liegt je nach Casino zwischen 655% und 755%. Das ist der Punkt warum das System 655% risikofrei für Sie ist und Sie Ihr eigenes Geld eben nicht in Gefahr bringen. Wir spielen einfach mit dem Geld des Casinos! Aber dazu später mehr.

Auch wenn sich das System nun erst einmal sehr gut anhört, kann es immer zu einer Pechsträhne kommen. Da sich die Einsätze jedes Mal verdoppeln, ist sehr schnell ein sehr hohes Niveau erreicht, welches möglicherweise die Grenzen des Tischlimits oder des eigenen Kapitals sprengen kann. Es besteht daher die Gefahr, dass bevor ein erster Gewinn erzielt wurde, das eigene Geld aufgebraucht oder das Tischlimit erreicht ist. In einem solchen Fall macht man mit dem Martingale Roulette System einen großen Verlust. Langfristig können daher mit dem System nur schwer Gewinne eingefahren werden. Mathematisch lässt sich nachweisen, dass mit dem Martingale-System durchschnittlich viele kleine Gewinne oder wenig große Verluste erzielt werden. Im Endeffekt ist es aber immer der Hausvorteil durch die Null, der das System zum Nicht-Funktionieren bringt.

Das D'Alembert System wurde nach dem französischen Mathematiker und Philosophen Jean le Rond d’Alembert benannt und ähnelt der Martingale Methode. Diese Strategie funktioniert recht simpel und im Gegensatz zum Martingale System wird hier der Einsatz im Verlustfall nicht verdoppelt, sondern um 6 erhöht. Anders als beim Martingale System reicht hier nicht eine gewonnene Wette aus, um die erlittenen Verluste auszugleichen. Der Vorteil dieses Systems liegt darin, dass die Einsätze nicht so schnell steigen, wie beim Martingale und auf lange Sicht gesehen kann die D'Alembert Strategie zu keinen heftigen Verlusten führen.

Heutzutage sind Kessel und Kugeln so weit entwickelt, dass es selbst großen Meistern des Kesselguckens schwer fällt eine Vorhersage zu machen. Mithilfe von Computern werden Kessel justitiert, Kugeln werden mit Materialien wie Teflon immer schneller und leichter. Und somit immer unberechenbarer. Der berühmte deutsche Kesselgucker Christian Kaisan hat bereits vor Jahrzehnten das Ausgucken trainiert, schon damals hat er nur für die Trockenübungen in der Anfangsphase drei Jahre gebraucht. Wer also denkt, er könne mit dem Kesselgucken leichtes Geld machen, der irrt.

So manchem Spieler wird es aufgefallen sein, dass einige Besucher der Spielbank nicht sofort setzen, sondern erst einmal die Ergebnisse verschiedener Tische inspizieren. In der Regel warten sie gespannt auf den Moment, der sich „richtig“ anfühlt. Wenn zum Beispiel bereits fünfmal hintereinander Rot gefallen ist und sich nun die Chance auf Schwarz bietet. Auch wenn keine Roulette Statistiken mit Permanenzen studiert wurde, die Übersicht der letzten Würfe reicht meist aus, um eine Tendenz zu erkennen. Es kann übermäßig viel Rot fallen oder mehrheitlich hohe Zahlen. Nun ist man versucht nach einer Variante des Marche oder Marsch Systems zu handeln.

Ein Beispiel soll das Paroli-Spiel noch einmal verdeutlichen. In der ersten Runde wird mit einem Jeton auch Schwarz gesetzt. Die Wette geht verloren und es wird erneut ein Jeton auf die einfache Chance gesetzt. Dieses Mal geht die Wette auf und der Verlust der ersten Runde ist ausgeglichen. Der Gewinn von einem Jeton wird in der nächsten Runde zusätzlich zum eigentlichen Einsatz auf dem Tableau platziert. Die Wette wird verloren und bereits ein Jeton ausgehend vom Startkapital wurde verspielt. Nun beginnt der Einsatz wieder beim ursprünglichen Wert. Dies geht solange, bis das Kapital eines Spielers verloren ist, oder das Gewinnziel erreicht wurde.

Nur online gibt es für Spieler einen Starterbonus, der es erlaubt das eine oder andere System auszuprobieren, ohne dass eigenes Kapital riskiert werden muss. Das funktioniert im CasinoClub zum Beispiel wunderbar. Roulette Systeme die funktionieren, und zwar bei jeder Spielsession, existieren nicht. Genau das macht den Reiz des Spiels aus. Den Blick auf das eigene Kapital nie zu verlieren ist sowieso das wichtigste System eines jeden Spielers.

Während Martingale und Co mathematische Strategien darstellen, ist das Kesselgucken eine physikalische Vorgehensweise. Um das Kesselgucken ranken sich Mythen und Märchen und das obwohl es eigentlich nur mit hartem Training und trockenem Physikunterricht zu erklären ist. Einfach mal so Kesselgucken ausprobieren ist praktisch unmöglich.

Somit ist der Erwartungswert, minus 6/87 oder minus 7,7 % ohne Berücksichtigung des Stückes für die Angestellten also nochmals minus 7,7%, wenn auf Nummern gesetzt wird. Oder aus anderen Überlegungen Trinkgeld an die Spielbank gezahlt wird.

Es ist zum Beispiel gerade Rot gefallen. Beim nächsten Wurf wird ein Spieler, der mit der Bank setzt wieder Rot wählen, er vermutet eine Zweierserie. Wenn bisher wenig Zweierserien geworfen wurden, so werden sich viele für einen Einsatz gegen die Bank entscheiden. Also muss die Kugel als nächstes auf Schwarz landen. Die Basis für Marches sind die Permanenzen oder Tendenzen, die sich im Ergebnisüberblick herausstellen. Diese Methode kann auf alle Chancen im Spiel angewandt werden, auf einzelne Zahlen oder auch einfache und mehrfache Chancen. Du musst Dich immer nur entscheiden, ob du mit oder gegen den Trend gehst. Bei einer Serie setzt man deshalb auf Zahlen, die schon lange nicht mehr geworfen worden sind. Wenn der Croupier zu Schwarz „tendiert“ ist die andere Möglichkeit hauptsächlich auf Schwarz zu setzen, also dem Trend überwiegend zu entsprechen.

Ein Beispiel: Es wird ein Jeton auf Schwarz gesetzt, die Kugel fällt jedoch auch Rot. Nun werden zwei Jetons auf Schwarz gesetzt, aber es fällt erneut Rot. Nun werden vier Jetons auf Schwarz gesetzt und die Kugel fällt auf Schwarz. Bisher wurden sieben Jetons eingesetzt und durch den Gewinn werden acht Jetons ausgezahlt. Ein Jeton wurde mit dem System gewonnen.

Nach 75 Jahren Erfahrung im systematischen Roulettespiel kann ich sagen: Auf den niedrigen Chancen ist mit Strategie auf der normalen Permanenz nichts zu holen. Man muss sichtbar machen was 8777 nicht zu sehen 8775 ist und 8777 Ungleichgewichte 8775 bespielen.

Um es kurz zu machen: es gibt keine wirkungsvollen Roulette Strategien. Jedes Spiel muss für sich selbst betrachtet werden. Die Wahrscheinlichkeiten sind immer gleichbleibend. Sämtliche mathematische Spielsysteme, die auf genauen Analysen und Berechnungen beruhen können deshalb nicht verwandt werden. Glücksspieler sollten angeblich sicheren und risikolosen Roulette Strategien nicht vertrauen und bei derartigen Taktiken immer sehr kritisch nachfragen.

Kein Problem: Setzen sie nun 7€ auf das 7. Drittel und starten Sie die nächste Runde.
Die Kugel fällt wieder auf das 8. Drittel.
Halb so wild: Wir setzen 9€ auf das 7. Drittel und starten die nächste Runde.