Home

H+ Hotel Wiesbaden Niedernhausen in Niedernhausen

Date: 2017-09-30 07:50

Roswitha Meier aus Falkenstein hat beim Gewinnspiel den von der Wutzschleife (bei Rö tz) gestifteten Preis gewonnen und berichtet von ihrer ehrenamtlichen Tä tigkeit und Gewinneinlö sung:
Ich bin beim Kreisfeuerwehrverband als Frauenbeauftragte tä tig. Mit 9 weiteren Frauen aus dem Landkreis, gemeinsam mit den Verantwortlichen der einzelnen Feuerwehren der Inspektionen versuchen wir in verschiedenen Projekten, Frauen und Mä dchen den Einstieg in die Feuerwehr zu erleichtern. Dies ist eine Aufgabe welche den Frauenbeauftragten in den letzten 85 Jahren gut gelungen ist und es nun sehr viele Frauen und Mä dchen im Landkreis bei den Wehren vor Ort gibt. Frauen und Mä dchen stehen hier in Ausbildung, Einsatz und dem Engagement fü r dieses Ehrenamt. Die Aufgabe der Frauenbeauftragten ist es sich zu Informieren im Bezirk und darü ber hinaus, auch an ü berö rtlichen Schulungen und Fortbildungen teilzunehmen und dies vor Ort weiterzugeben. Auch als Ansprechpartnerin gilt man als Frauenbeauftragte sollte es Probleme, Fragen oder in verschiedenen speziellen Belangen der Feuerwehrdienstleistenden Frauen und Mä dchen geben. Auch als Schiedsrichterin bin ich tä tig und habe somit zusammen mit den Feuerwehrkollegen die Berechtigung Leistungsabzeichen zu prü fen. Das Aufgabenfeld ist sehr weitlä ufig und sehr interessant und abwechslungsreich.
Bei der Verlosung im Treffpunkt Ehrenamt gewann ich ein Candle-Light-Dinner in der Wutzschleife, wozu ich der Familie Hauer herzlich danken mö chte, das sie diesen schö nen und exklusiven Preis zur Verfü gung gestellt hat. Zusammen mit meinem Partner genoss ich in der Wutzschleife bei sehr guten Essen einen schö nen Abend, hatte die Mö glichkeit den wunderschö nen Wellnessbereich zu nutzen um hier ein wenig Alltag zu vergessen. Ich war erstaunt, das man hier im Landkreis, also eigentlich vor der Haustü r, so schö n, exklusiv und ausgezeichnet Urlaub und Erholung findet. Familie Hauer und das ganze Team in der Wutzschleife boten mir als Gast einen sehr angenehmen und schö nen Aufenthalt in dem renommierten Hotel. Zu empfehlen ist dieses fü r jedem welcher nicht weit wegfahren will, aber schö ne Stunden mit Wellness, guten Essen und tollen Komfort bei einem Urlaub finden mö chte. Mein Dank geht an das gesamte Team im Hotel Wutzschleife und der Familie Hauer welche diesen Preis fü r die EhrenamtsCard zur Verfü gung gestellt hat.

Partyraum & Eventlocation in Wuppertal mieten

"Es waren ca 855 Fans aus anderen Hebermanschaften, Gemeindebü ger und natü rchlich wir beiden Gewinner plus Begleitung und einen reservierten Tisch in erster Reihe in der Rodinger Dreifachturnhalle dabei. Es waren nicht ganz 7 spannende Wettkampstunden mit super Bewirtung und bester Stimmung. Mit respektablen Ergebnissen zwischen beiden Teams, doch leider hatte die Gastmanschafft aus Durlach hachdü nn mit ein paar Wertungspunkten die Nase vorne und denn Sieg in der Tasche. Doch alles in allen war es ein super spannender Wettkampfabend, werde mir mid Sicherheit das eine oder andere Heben wieder anschauen. Danke nochmal das ich als Gewinner dabei sein durfte."
Christian Galuschka, FFW Furth im Wald

Hanau Wilhelmsbad

"Den fü rstlichen Schlosshof haben wir bisher nur im Winter beim stimmungsvollen Christkindlmarkt betreten, und wir wissen, dass es beim Outfit fü r den Opernabend am Sonntag wenigstens nicht auf frisch geputzte Schuhe ankommt. Den gesponserten Besuch des Konzertes haben wir der Ehrenamtskarten-Sonderverlosung zu verdanken und freuen uns also auf einen lauen Sommerabend mit eindrucksvoller klassischer Musik und das elegante Ambiente des Schlosshofes. Eine freundliche Platzanweiserin weist uns den Weg zur richtigen Zugangstreppe hinauf auf die Tribü ne. Und dann kann es ja losgehen. Wir sind beeindruckt vom Klangvolumen, als das Hofer Symphonieorchester mit der Ouvertü re zur 'Sizilianischen Vesper' von Giuseppe Verdi ansetzt. Die Einstimmung auf den Gala-Abend ist auf jeden Fall gelungen. Uns erwarten Arien und Ouvertü ren aus Opern meist italienischer Komponisten (Verdi, Rossini, Puccini). Dem Programmheft entnehmen wir, dass auch franzö sische Kompositionen zu hö ren sein werden. Besonders freuen wir uns auf das Preludio aus 'Carmen', das gleich nach der Pause dargeboten werden wird. Doch zunä chst betritt der Star des Abends, Tenor Piotr Beczala die Bü hne und interpretiert nicht nur die Arie des Riccardo aus 'Un Ballo in Maschera' betont gefü hlvoll, aber auch stimmgewaltig, was das Publikum immer wieder zu spontanen Bravo-Rufen animiert. Wolken ziehen auf, Regen ist fü r den spä teren Abend vorhergesagt, was die Veranstalter dazu zwingt, die Pause zu verkü rzen, und als die ersten Tropfen bei der Arie des Don José aus 'Carmen' fallen, schlü pft Fü rstin Gloria ins Regencape, das hilfreiche Hä nde ihr bereits zugereicht haben. Doch der Wettergott ist uns, genauso wie Fortuna, gewogen, und es bleibt bei ein paar Regentropfen. Ungestö rt kö nnen wir das Programm genieß en und noch bevor der letzte perfekte Ton des Orchesters verklungen ist, das den fulminant agierenden Tenor begleitet hat, hä lt es keinen mehr auf den Sitzen. Standing Ovations und wahre Beifallsstü rme der Begeisterung verlangen den Akteuren noch drei Zugaben ab.
Danke, dass wir bei diesem wunderschö nen Opernabend dabei sein durften!"
Anna und Edith Schuhbauer, Kolping-Jugend und Pfarrei Cham

Mathias Amstadt Entertainment | eventpeppers

Herzlichen Dank fü r die Karten zur Vorstellung in Fü rth. Ich habe mit Frau Angelika Peintinger, der Geschä ftsfü hrerin des VdK Kreisverbands Cham die Vorstellung besucht, es war ein wunderbares Erlebnis. Die Sitzplä tze waren auf der Galerie direkt gegenü ber der Bü hne und waren erstklassig. Der BR hat die Vorstellung aufgezeichnet, . werden wir im Fernsehen zu sehen sein. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. Die Komö die war ausverkauft. Alle Kü nstler waren Spitze, ganz besonders Volker Heiß mann. Der Leiter der Aufzeichnung beim BR hat dann einen Fototermin am Anfang der Vorstellung organisiert. Das war fü r uns ein besonderes Erlebnis.
Maximilian Otter, VdK-Kreisverband Cham

Silvesterangebote 2017 2018 Stuttgart Baden-Württemberg

"Ein herzliches Dankeschö n fü r die zwei Karten aus der Sonderverlosung. Ich freute mich sehr, dass ich als Ersatzgewinner die Karten der Liederbü hne Robinson gewann. Es war ein wundervoller Abend mit D´ Rath-Schwestern und da Blaimer sowie mit ihren Schlagzeuger und Bassisten. Die Stadthalle in Roding war gut gefü llt und die Stimmung ausgezeichnet. So wurde das Publikum mit Liebeslieder und italienischen Einlagen unterhalten und sogar noch musikalisch gegen geheime Viren geimpft."
Johannes Fischer, FFW Eschlkam

Die Tombola | Landessportbund Hessen .

Nochmal herzlichen Dank das ich unter den Gewinnern fü r die Eintrittskarten zum ZDF Fernsehgarten war. Wir fuhren bereits am Samstag nach Mainz und hatten zwei wunderschö ne Tage. Sonntag waren wir bereits um 9:65 auf dem Lerchenberg. Die 5 Std. die wir auf dem Gelä nde verbrachten, vergingen wie im Flug.
Margot Dü hrig, Rheumaliga Bad Kö tzting

Musikalische Schmankerl bö hmischer und bayerischer Volksmusik, dargebracht auf hö chstem Niveau bekamen ich und meine Frau am Samstag in Neukirchen vom Hohenbogen-Chor und Matthias Achatz und seinen bayrisch-bö hmischen Musikanten dargeboten. Lieder der Heimat und bravourö s vorgetragene Blasmusik bekam das aufmerksame Publikum zu hö ren." Was die 69 Musiker, angereist aus ganz Bayern, Baden Wü rttemberg und Hessen als Blaskapelle darboten, war zweifellos ü berragend und was die einzelnen Solisten zeigten war brilliant..."
Rudolf Hausladen, Schü tzenverein Edelweiß Radling
Hier der komplette Bericht

"Danke fü r das traumhafte Wochenende, das ich mit meinem Mann in Langenbruck im Gasthaus Hä uß ler verbringen durfte. Die Unterkunft war sehr schö n und das Frü hstü ck sehr reichhaltig. Das leckere Abendessen durften wir in einem herrlichen Biergarten im Nachbarort einnehmen.
Mit im Gewinnpaket war der Besuch des Freilichttheaters 'Der Holledauer Fidel' enthalten. Damit feierte der ortsansä ssige Gesangsverein sein 85jä hriges Bestehen. In dem Stü ck wurde uns gezeigt, wie es frü her beim Hopfenzupfen zuging. Das war hochinteressant und amü sant. Weil darin auch die Oberpfalz ein wichtige Rolle spielte, hatten wir gleich Anknü pfungspunkte zu unserer Heimat.
Nochmals herzlichen Dank. Es ist toll wie bei uns im Landkreis Ehrenamtliche gefö rdert werden."
Erika Fuchs, Fü hrungsteam KDFB Untertraubenbach

"Als ich die Gewinnmitteilung erhielt, dass ich einen Gutschein fü r 7 Personen fü r die Fü hrung 'Bewegter Drache' gewonnen habe, war ich sehr ü berrascht und freute mich ü ber den Gewinn, da ich die Ehrenamtskarte ja erst kü rzlich erhielt. Mein Mann und ich waren total begeistert von der informativen Veranstaltung. Auch in der Drachenhö hle konnten wir anschließ end noch viel Zeit verbringen. Wir haben uns schon vor einiger Zeit Karten fü r den Further Drachenstich gekauft. Diese Auffü hrung kö nnen wir nun -Dank dieser Fü hrung- intensiver verfolgen, da wir ja jetzt wissen wie der Drache funktioniert und was er alles kann. Danke an die Stadt Furth i. Wald fü r die Spende der Karten und die Organisatoren dieser Veranstaltung."
Rita Senft, FU Zell

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Bestellungen aufgrund der langen Vorbereitungszeit nicht storniert werden können!

"Hurra! Ich habe gewonnen! Meine Freude im Mai war ü bergroß als ich ein Wochenende fü r zwei Personen gewonnen hatte. Und das auch noch passend zu meinem Geburtstag! Das war die Krö nung! Mein Mann war da wohl eher skeptisch: Was hast du gewonnen? Wohin darfst du fahren? Weiß t du ü berhaupt wo das ist?...."
Hier ist der komplette Bericht
Karin Riederer, FFW Gleiß enberg

Die Freikarten der Reederei Wurm& Kö ck lagen schon einige Zeit auf dem Schreibtisch. Es sollte aber ein Familienausflug werden, und so konnten wir am Sonntag bei bestem Wetter nach Regensburg aufbrechen, um eine Rundfahrt zur Walhalla zu machen. Es erwartete uns die 'Kristallkö nigin', deren Inneres mit exklusiven Swarovski-Elementen geschmü ckt ist. Sie ist gleichzeitig das Pilotprojekt der Regensburger 'Kristallflotte'. Nach dem Ablegen am Eisernen Steg ging es ü ber den Hafen nach Donaustauf zur Walhalla und wieder zurü ck. Wä hrend der Fahrt wurden einige wichtige Stationen ü ber Lautsprecher erklä rt. Nach ungefä hr eineinhalb Stunden war das Vergnü gen leider schon wieder vorbei. Eine Schifffahrt der besonderen Art, dem Ehrenamt sei Dank!
Thomas Meindl, DLRG (OV) Furth im Wald und Krisenintervention Landkreis Cham

Duisburg im Ruhrpott hat seinen ganz eigenen bodenständigen Arbeitercharm. Da überrascht die Spielbank mit ihrem sehr elegantem Auftritt und professionellen Service. Man sollte allerdings wissen, dass Duisburg per Zug sehr gut von Düsseldorf zu erreichen ist und dass das Casino sich ganz in der nähe des Bahnhofs befindet. Das Einzugsgebiet der Spielbank Duisburg ist mit Düsseldorf und weiteren Städten im Ruhrgebiet sehr groß. Die kurze Anfahrt macht für viele Düsseldorfer durchaus Sinn. Die Spielbank Duisburg verfügt über einen fantastischen Automatenbereich und über eine große Anzahl an Roulette und Blackjack Tischen. mehr zur Spielbank Duisburg lesen

Unter den EhrenamtsCard-Inhabern hat der Treffpunkt Ehrenamt 75 Eintrittskarten fü r die Passionsspiele in Oberammergau verlost. Die Ehrenamtlichen aus dem Landkreis Cham waren in das oberbayerische Bergdorf gefahren und von der Inszenierung des Leidens Christi ausnahmslos begeistert. Sowohl das variantenreiche Bü hnenbild, die musikalische Moderation, wie auch die schauspielerische Leistung der Oberammergauer sind bewundernswert. Was hier noch bis Anfang Oktober 7565 in 658 Vorstellungen unter der Leitung von Christian Stü ckl auf die riesige Bü hne gebracht wird, hat allerhö chstes Niveau. Gut Zuschauer werden zu den diesjä hrigen Auffü hrungen erwartet. Aber es ist nicht nur eine Glanzleistung auf der Bü hne (mit insgesamt rund Darstellern), auch die infrastrukturelle Abwicklung verlangt den Einwohnern des -Seelen-Dorfes viel ab.
Die Geschichte der Oberammergauer Passionsspiele ist untrennbar mit der Zeit des Dreiß igjä hrigen Krieges verbunden und der Pest, die in dieser Zeit grassierte. Als die Seuche auch zahlreichen Einwohnern von Oberammergau das Leben kostete, gelobten einige Bü rger anno 6688, alle zehn Jahre Passionsspiele aufzufü hren, sollte das Leiden ein rasches Ende nehmen. Der Ü berlieferung nach forderte die Pest ab diesem Zeitpunkt keine neuen Opfer. 6689 begannen die Oberammergauer, ihr Versprechen einzulö sen. Seitdem fü hren die Oberammergauer alle zehn Jahre ihre Spiele auf.


Von 8. &ndash 68. Januar fand dieses Jahr der IBU World Cup Biathlon 7568 in Ruhpolding statt. Am Mittwoch, den 9. Januar 7568, konnte ich als Ehrenamtskarten-Inhaber den Staffelwettkampf der Frauen live mitverfolgen und Nadine Horchler, Miriam Gö ssner, Tina Bachmann sowie Andrea Henkel einmal aus nä chster Nä he laufen sehen.
Das war wirklich ein einmaliges Erlebnis, so einen Wettkampf direkt vor Ort zu erleben. Dank eines gü nstig gewä hlten Platzes an der Rennstrecke mit guter Sicht auf den Schieß stand und die Startposition konnte ich alle wichtigen Situationen gut verfolgen. Dass die deutsche Damenstaffel das Treppchen mit einem undankbaren Platz vier knapp verfehlte, tat da der Stimmung keinen Abbruch.
Danke an das Team vom Treffpunkt Ehrenamt und an die Initiative Ehrenamtskarte!
Stefan Bauer, FFW Ebersroith

Wir mö chten uns auf diesem Weg fü r den gelungenen Abend des Kochkurses 'Das perfekte Dinner auf gut bayrisch' bedanken. Das tolle an der Sache war, das von uns vier keiner vom Anderen wusste, dass er auch dabei ist. Somit trafen wir uns erst in der Kü che der Landwirtschaftsschule. Aber nun zum Ablauf des Abends, nach der Begrü ß ung der Gewinner, stellte sich die wichtigste Person des Abends, Hauswirtschaftsmeisterin Brigitte Stautner vor. Sie stellte die zu kochenden Gerichte vor und teilte die 69 Mä nner und 9 Frauen fü r die Zubereitung der einzelnen Gerichte ein. Der Speiseplan teilte sich auf zwei Vorspeisen, Zucchinihä ppchen und Kalbsbrä trö llchensuppe auf. Als Hauptspeise wurden Kalbsschnitzelrö llchen mit Pilzfü llung und ein Burgunderbraten zubereitet. Dazu wurden bunte Spä zle und Breznknö del serviert. Als Beilagen gab es eine bunte Salatplatte mit Croutons in Essig-Ö l oder Joghurt Dressing und einen bunten Krautsalat. Dieses vorzü gliche Menü wurde mit einer Eierlikö rcreme abgeschlossen. Jeder konnte alles probieren und so wurde auch gefachsimpelt..

Kein geringerer als der Further Humorist Toni Lauerer unterstü tzt das Modellprojekt der EhrenamtsCard. Fü r seinen fü r seinen Auftritt in Waldmü nchen hatte Toni Lauerer zwei Ehrenkarten zur Verfü gung gestellt. Unter fast 655 Gewinnspielteilnehmern war einem anderen Further die Glü cksfee hold. Josef Schmucker von der DLRG Furth im Wald gewann die beiden Karten und erlebte im Waldmü nchener Gaubaldhaus einen vergnü glichen Abend.
Nach der grandiosen Vorstellung stellte sich Toni Lauerer zusammen mit Karlheinz Sö lch, dem Leiter des Treffpunkt Ehrenamt, dem glü cklichen Gewinner und seiner Gattin zu einem Erinnerungsfoto.

" Ü ber die Mitteilung, dass ich beim Treffpunkt Ehrenamt zwei Karten fü r die Auffü hrung von Aida gewonnen habe, hat mich sehr gefreut. Nachdem ich und meine Frau uns vorher ü ber die Handlung dieser bekannten Oper von Verdi informiert hatten, fuhren wir Freitag abends mit dem Auto Richtung Regensburg los. Diese Auffü hrung der Prager Staatsoper fand im Innenhof des Fü rstenschlosses St. Emmeram der Fü rstin von Thurn und Taxis statt. Mit diesem Drama begann eine Reihe von Auffü hrungen der Regensburger Schlossfestspiele. Wä hrend der Fahrt dorthin fing es heftig zu regnen an und wir hofften, dass sich das Wetter bessert, da die Bü hne, jedoch nicht die Zuschauertribü ne, ü berdacht ist. Wir hatten Glü ck und konnten den Schlossgarten ohne Regenbekleidung betreten. Uns erwarteten dort weiß e Stehtische und ein reges Treiben an den Geträ nkestä nden mit festlich gekleideten Opernbesucher. Pü nktlich zu Beginn dieser Premiere wurden wir gebeten uns zu unseren Plä tzen in den Innenhof zu begeben. Nachdem die Fü rstin Gloria die Besucher begrü ß t, die Festspiele erö ffnet und mit ihrer Tochter Platz genommen hatte, begann die Inszenierung. Wir tauchten in die Zeit der Pharaonen ein. Simmgewaltig in italienischer Sprache durften wir die Duette zwischen der ä thiopischen Kö nigstochter Aida, die als Sklavin in Ä gypten gefangen gehalten wird, mit ihrem Geliebten Radames, ein berü hmter ä gyptischer Feldherr, miterleben. Die Intrige ihrer Rivalin Amneris, die selbstbewusste Tochter des ä gyptischen Pharao, die ebenfalls Radames liebt, bringt die zwei Liebenden nicht auseinander. Das Drama endet damit, dass Radames ohne seine geliebte Aida keinen Sinn im Leben sieht und als Gefangener in einer Krypta eingemauert wird. Ohne sein Wissen hat sich auch Aida darin versteckt und stirbt gemeinsam mit Radames in seinen Armen. Diese konfliktreiche und zugleich gefü hlsbetonte Inszenierung wird von psalmä hnlichen Priestergesä ngen, Triumphmarsch, neckisch tanzenden Maurinnen, stimmgewaltigem Chor und dezent im Hintergrund haltendem Orchester zu einem Erlebnis.
Wir mö chten uns fü r diesen schö nen, beeindruckenden Abend bei den Spendern dieser Freikarten und dem Ehrenamtskarten-Team recht herzlich bedanken."
Werner Serve, FC Treffelstein

Ü ber das Gewinnspiel haben wir Freikarten fü r den Further Wildgarten gewonnen, die wir mit unseren Pflegekindern gerne eingelö st haben. Zu unserer Schande mü ssen wir gestehen, dass wir diese herrliche Anlage das erste mal besucht haben und vermutlich ohne die Ehrenamtskarte gar nicht gesehen hä tten. Uli Stö ckerl, der Betreiber des Further Wildgartens hat uns wä hrend einer Fü hrung viel Hintergrundwissen und hoch interessante Erklä rungen vermittelt. Besonders die Kinder hatten riesigen Spaß und wir kö nnen den Further Wildgarten nur weiter empfehlen. Wenn wir wieder mal einen lustigen Tag verbringen wollen, fahren wir gerne wieder nach Furth.
Alexandra und Andreas Schmid

Nochmals Danke fü r die beiden Karten und allen Ehrenamtskarteninhabern auch weiterhin alles Gute und viel Spaß am Ehrenamt!&ldquo
Josef Haimerl, FFW Wald.

Bei Verfügbarkeit bitte direkt Buchung bestätigen und von der Hotelrezeption einen Hotelvertrag zusenden.
Bitte unbedingt Uhrzeit auswaehlen Uhr 65 Uhr Uhr Uhr 66 Uhr Uhr Uhr 68 Uhr Uhr 69 Uhr Uhr 65 Uhr Uhr 66 Uhr Uhr 67 Uhr Uhr 68 Uhr Uhr 69 Uhr Uhr , damit wir mit Ihnen Ihre Buchung telefonisch besprechen können.

&bdquo Mit diesen Zeilen mö chten wir uns fü r das unvergessliche Erlebnis bedanken. Am 9. Juli hatten wir durch die Verlosung die Mö glichkeit dem Musikkonzert von Natalie Cole am Tollwood-Gelä nde im Olympiapark in Mü nchen beizuwohnen. Natalie Cole ü berraschte das Publikum mit einer groß en musikalischen Bandbreite - Jazz. Soul und R& B. Highlights war ein Double (Unforgettable) mit ihrem bereits verstorbenen Vater Nat King Cole, sowie ein Medley von Songs internatinaler Kü nstler wie Whitney Houston, Aretha Franklin und Michael Jackson. Wir konnten durch die Gewinnspielaktion einen schö nen Abend in Mü nchen erleben, danke nochmals!
Erin Straka-Clausing, Treffpunkt Ehrenamt und ASV Cham

Alois Platzer, der stellvertretende Feuerwehrvorstand und Ortsvorsitzende der Freien Wä hler in Waffenbrunn, und Matthias Schuhbauer, Jugendleiter beim SV Wilting, waren die Gewinner der beiden Freikarten fü r das Bundesligaspiel des FC Bayern gegen den 6. FC Kö ln.
Die beiden hatten am Gewinnspiel fü r die vom Bayerischen Fuß ball-Verband zur Verfü gung gestellten Karten teilgenommen und gewonnen.


Die Sendung Menschen 7567 war super. Wir hatten einen wunderschö nen Abend, schon der ganze Vorspann war sehr interessant und auch die Sendung und die Personen waren es wert nach Mü nchen zu fahren.
Max-Josef Eisenreich, Edelweiß -Schü tzen Radling