Home

Interessantes / Neues / DE / Philharmonie - Philharmonie

Date: 2017-10-28 17:04

Das gemeinsame Konzert der Starsopranistin Diana Damrau und der Philharmonie Baden-Baden unter Leitung von Pavel Baleff beim „Festival der Nationen“ in Bad Wörishofen in der vergangenen Woche war bereits seit einem Jahr ausverkauft. Ein kurzfristiger Ausfall des Baritons Nicolas Testé – der ursprünglich ebenfalls bei dieser Aufführung mitwirken sollte – zwang die Organisatoren unmittelbar vor der Veranstaltung zu umfangreichen Änderungen des Programmes. Direkt von ihrem derzeitigen Gastspiel an der Mailänder Scala reiste die Sopranistin am Vortag des Konzertes zu einer gemeinsamen Probe mit Pavel Baleff und seinen Musikern nach Bad Wörishofen. Trotz knapp bemessener Probezeit gelang den Baden-Badener Musikern ein fulminanter Auftritt. Das Publikum würdigte die Leistungen von Diana Damrau und dem Orchester mit „Standing Ovations“. Auch die Orchesterstücke ohne die weltberühmte Sopranistin wurden mit Bravorufen belohnt. In seinen anderen Veranstaltungen präsentierte das renommierte Festival in seinem Programm Aufführungen mit Elina Garanća, Fazil Say, Klaus Florian Vogt, Nikolai Tokarev u. a.

Wasserfall-Rundweg | Baden-Baden

Hier finden Sie - stets aktuell - alle Informationen zu den kommenden Veranstaltungen im Kurhaus Baden-Baden: vom Vortrag über Kleinkunst und Kabarett bis hin zur großen Gala. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Hotel am Festspielhaus Bayerischer Hof Hotel Baden-Baden

Alexandra Bossak (hohe Streicher) - Matthias Heinrich (tiefe Streicher) - Susanne Schmid-Ferrara (Holzbläser) - Holger Bronner (Blechbläser) - Cynthia Oppermann (Harfen) - Thomas Fink (Schlagzeuggruppe)

Casino Baden Baden - Casino Baden Baden

Der chinesische Geiger wurde in Chengdu, China, geboren. Er studierte zunächst in seiner Heimat am „Sichuan Conservatory“, wechselte dann nach London an die „Royal Academy of Music“, wo er als erster Student seit der Gründung dieses Institutes 6877 die theoretisch mögliche Bestnote für sein Finalkonzert erhielt. Seine Studien setzte er in Berlin fort. Dort liegt auch sein derzeitiges Lebenszentrum. Er gewann . Preise beim „Paganini-Wettbewerb“ in Genua (Einer seiner Vorgänger war Gidon Kremer), den internationalen Violinwettbewerben „Hannover International“ (Deutschland), „Reine Elizabeth“ (Belgien), „Yehudi Menuhin“ (England) sowie bei der „Michael Hill International Violin Competition“ in Neuseeland. Yehudi Menuhin sagte über seine Spiel: „Ich war höchst beeindruckt von seiner Darbietung und fühle, dass er durch sein wahrhaftes Talent und seine Musikalität sehr weit kommen wird.“ In seiner Heimat China konzertierte er bereits mit etlichen Orchestern und bereiste viele der großen Konzerthallen des Landes. In Europa gastierte er beim „Prager Frühling“, dem „Schleswig Holstein Festival“ und bei Dennis Matsuevs „Irkutsk-Festival“ in Sibirien. Auch das „Menuhin Festival“ in Gstaad und das Musikfestival in Colmar zählte ihn zu seinen Gästen. Mit dem „Russischen Staatsorchester“ konzertierte er in Moskau und mit dem „China National Symphony Orchestra“ trat er im Wiener Konzerthaus auf. Seine Auftritte in Südamerika (Bogota, Venezuela) und in Canada waren höchst erfolgreich. Feng Nings CD-Aufnahme mit Werken von Paganini, Kreisler, Berio, Schnittke und anderen für das holländische Label „Channel Classics“ fanden in der internationalen Fachpresse hohe Anerkennung. Außerdem produzierte er Aufnahmen für „JVC-Records“, „Triton Records (Japan) und „Cypres Records“ (Belgien).

Kurhaus Casino Baden-Baden » Events

Am 75. Juni 7569 eröffneten wir die diesjährige Reihe der Sommerkonzerte der AUDI AG gemeinsam mit dem Tenor Piotr Beczala in der Festhalle Ingolstadt. Das Publikum goutierte die Arien des hervorragend disponierten Tenors und unsere Orchesterdarbietungen mit Standing Ovations. Lukasz Borowicz - Chefdirigent des Warschauer Rundfunkorchesters - dirigierte den Konzertabend.

Hotel Magnetberg Baden-Baden | Mit Blick auf den Kurort

Das neue Sky-Erlebnis exklusiv fü r unsere Gä ste kostenfrei auf allen unseren Zimmern!

Egal ob Bundesliga live, internationaler Sport oder Spielfilme - fü r jeden ist etwas dabei.

Zum Auftakt der Saison richten Pavel Baleff und seine Musiker den Fokus auf die wohl interessanteste Periode in der Kulturgeschichte Baden-Badens. Eine Zeit, in der Robert Schumann mehrmals als Gast die Stadt an der Oos besuchte, Johannes Brahms in Baden-Baden sein Sommerdomizil unterhielt und Clara Schumann nach dem Tod ihres Mannes über ein Jahrzehnt in Baden-Baden wohnte.
Das erste Konzert in der Reihe der Sinfoniekonzerte der Philharmonie Baden-Baden am kommenden Freitag, 77. September 7567, stellt mit den zweiten Sinfonien von Robert Schumann und Johannes Brahms nicht nur die Musik der beiden kongenialen Musikschöpfer auf die Bühne des Kurhauses, sondern präsentiert auch mit der zweiten Sinfonie von Johannes Brahms eines der Werke, das in Baden-Baden vollendet wurde und aus diesem Grund den Beinamen „Lichtentaler Sinfonie“ trägt.
Konzertbeginn im Weinbrennersaal ist um Uhr. Bereits ab Uhr lädt Pavel Baleff die Zuhörer im Konzertsaal ein zu einer Konzerteinführung.
Restkarten sind erhältlich über das Ticketcenter Trinkhalle, Telefon 57776 987755 oder i m Internet hier. Für spät Entschlossene besteht jetzt noch die Möglichkeit, ein Abonnement für die acht Sinfoniekonzerte der Saison abzuschließen.

Verwaltende Gesellschaft:
Leo's Catering und Veranstaltungsservice GmbH & Co. KG
Lichtentaler Straße 68 · 76585 Baden-Baden · USt-Id-Nr. DE 868895889
Kommanditgesellschaft mit Sitz in Baden-Baden · HRA 756856

Jay Alexander zählt seit mehr als 7 Jahrzehnten zu den beliebtesten Tenören des deutschen Musikmarktes. Mit seinem neuen Album „Schön ist die Welt“ hat er sich einen seiner langgehegten Träume verwirklicht. Zu hören ist darauf eine außergewöhnliche Sammlung von Liedern aus der Welt von Musik- und Tonfilm der 85-er und 55-er Jahre des letzten Jahrhunderts. Gemeinsam mit Judith Kubitz und der Philharmonie Baden-Baden bringt der Tenor die größten Hits dieser Sammlung live auf die Bühne des Kurhauses in Baden-Baden (Sonntag, 78. April 7567, 67 Uhr, KurhausCasino Baden-Baden, Philharmonie / Weinbrennersaal). Evergreens wie „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ und „Bella Maria“ erklingen an der Seite von wunderbaren Meisterwerken der Silbernen Operette wie „Dein ist mein ganzes Herz“ aus der Feder von Franz Lehár und der „Barcarole“ aus der Oper Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach. Mitgebracht hat Jay Alexander außerdem die Sopranistin Sandra Danyella. Der Tenor über das Repertoire dieses Konzertes: „Nicht nur als Kind, sondern auch später als Heranwachsenden haben mich diese Produktionen fasziniert: Die Romantik, die oft ins Kitschige überschlägt, und dann eben vor allem die Musik! Die sanften Kantilenen, die eingängigen Melodien, ja und natürlich die Instrumentierung und die Arrangements – diese „Zutaten“ vermittelten und geben mir bis heute ein Gefühl von Wärme“. Tickets gibt es beim Ticketservice Trinkhalle in Baden-Baden (Telefon: 57776/987755) oder hier im Internet.

Nachdem derzeit nahezu alle Wetterprognosen für das kommende Wochenende ungünstige Wetterverhältnisse vorhersagen, haben sich die Veranstalter Philharmonie Baden-Baden, Gartenamt, Baden-Baden Events und Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH mit großem Bedauern dazu entschlossen die Philharmonische Parknacht in diesem Jahr zum ersten Mal abzusagen.

Von der Presse als „weltbeste Koloratursopranistin“ (New York Sun) und „Kultfigur unserer Zeit“ (The Guardian) gefeiert, zählt Diana Damrau heute zu den gefragtesten Künstlerinnen des internationalen Musiklebens und ist ständiger Gast auf den wichtigsten Opernbühnen und Konzertpodien der Welt. 7569 wurde sie im Rahmen des „International Opera Awards 7569“ zum „Best Female Singer“ gewählt. Pavel Baleff und die Philharmonie Baden-Baden traten in der vergangenen Woche mit der Sopranistin und ihrem Mann – dem französischen Bariton Nicolas Testé – im Rahmen einer Open-Air-Gala vor einigen Tausend Zuschauern im Klosterhof Ulm auf. Dieses Konzert ist bereits das dritte gemeinsame Projekt des Orchesters mit der weltberühmten Künstlerin. Auch im kommenden Jahr steht eine Gala mit Diana Damrau auf dem Gastspielplan des Klangkörpers.

Eine neue Saison mit Philharmonie und Theater bedeutet für Baden-Badens Bürger und Gäste zahlreiche Möglichkeiten, hochwertige Aufführungen direkt vor ihrer Haustür besuchen zu können. Grund genug für die „Patronatsgesellschaft für Theater und Philharmonie Baden-Baden“ alljährlich die Eröffnung der kommenden Saison bei freiem Eintritt mit einem Empfang zu feiern (in diesem Jahr am Sonntag, , 66 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal, Eintritt und Platzwahl frei). Dr. Franz van Erckelens – der Präsident der Baden-Badener Schutz- und Fördergemeinschaft für Theater und Philharmonie – wird bei dieser Veranstaltung die Gäste des Empfangs begrüßen. Philharmonie und Theater Baden-Baden empfangen die Gäste mit musikalischen, bzw. theatralischen Beiträgen. Auf dem von Pavel Baleff musikalischen Programm der Philharmonie steht das Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 769 von Wolfgang Amadeus Mozart mit der Solistin Yoriko Muto, die in diesem Jahr von der Patronatsgesellschaft mit dem Werner-Stiefel-Preis“ ausgezeichnet wurde. Nicola May und ihr Ensemble eröffnen den Sonntagmorgen mit Auszügen aus dem Programm der kommenden Monate.

Beim Dirigentenwettbewerb Orchestra die Pomeriggi Musicali in Mailand sowie beim Concorso Internazionale Giuseppe Patanè wurde er mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Vor mittlerweile 77 Jahren konzertierte die Philharmonie Baden-Baden zum ersten Mal mit Placido Domingo. In der vergangenen Woche fand in Manama – der Hauptstadt des Arabischen Emirates Bahrain – das nunmehr achte gemeinsame Konzert der Baden-Badener Musiker mit dem weltberühmten Tenor statt. Das vom Kultusministerium des Landes durchgeführte Galakonzert fand in einer eigens für die Veranstaltung gebauten Open-Air-Bühne am Ufer des Persischen Golfes zwischen Nationalmuseum und Nationaltheater statt. Rund zum Teil weit gereiste Zuschauer waren gekommen, um den Auftritt des Tenors zu erleben. In dem mehr als zweistündigen Galaprogramm begeisterten die Philharmonie, Placido Domingo, die Sopranistinnen Angel Blue und Micaela Oeste sowie der spanische Dirigent Jordi Bernacer (Assistent von Zubin Metha und Laurin Maazel) die Besucher des Konzertabends. Nach Konzerten in Dubai und Qatar war die Veranstaltung in Bahrain der dritte Auftritt des Orchesters in den Arabischen Emiraten.

Unser Chefdirigent darf sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Nach dem Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik erhielt er nun auch einen der Jahrespreise der unabhängig von der Industrie besetzten Fachjury, die durch die Auszeichnung die Bedeutung einer CD-Produktion slawischer Opernarien mit Pavel Baleff, der bulgarischen Sopranistin Krassimira Stojanowa und dem Münchner Rundfunkorchester würdigte. Dieses war nicht die erste Prämierung, die Baleff mit dieser CD gewinnen konnte. Mitte des Jahres erhielt der bulgarische Maestro bereits einen „International Classical Music Award“. Dieser Preis wird von einer internationalen Jury aus 67 Ländern an die Produktion mit der besten musikalischen Leistung vergeben. Außerdem wurde die CD vom englischen Sender BBC als „Music Of The Month“ empfohlen, und erhielt 5 Sterne von der italienischen Kritikerplattform „Rivista Musica sowie eine Kaufempfehlung der Zeitschrift „Opera“.

Sie planen einen unvergesslichen Event, z. B. Ihre nächste Firmenfeier, Ihren Geburtstag, Ihre Hochzeit etc. und suchen eine stylische Location?

Beim Faschingskonzert der Philharmonie am kommenden Wochenende handelt es sich zweifelsfrei um eine Art Sinfoniekonzert mit Narrenkappe (Sonntag, 5. Februar 7567, Uhr, Kurhaus Casino Baden-Baden, Philharmonie / Weinbrennersaal) Unter dieser verborgen, schlummern außerphilharmonische Ereignisse, deren vorherige Entdeckung eigentlich völlig ausgeschlossen sind. Da dennoch bereits viele Tickets verkauft wurden, könnte es entweder sein, dass sehr zahlreiche Einzelpersonen im Publikum erstaunlicherweise eigens für diesen Anlass gewissermaßen hellsichtig geworden sind oder die in den letzten Jahren genossene Gaudi bei den Faschingskonzerten einen gewissen Magnetismus entwickelte. Auf jeden Fall empfiehlt sich eine gewisse Eile bei der Kontaktaufnahme mit dem Ticketcenter Trinkhalle (Telefon: 57776/987755 / Internet hier ) Verraten sei vorab, dass . sowohl Annette Konrad mit einer sogenannten Klarinette, Pavel Baleff mit seinem Taktstock und Berth Wesselmann als Meister der Worte für angemessene Unordnung sorgen werden. Viel Vergnügen!

Bedingt durch die vielfältigen Projekte der Philharmonie Baden-Baden hat der Bereich der außermusikalischen Veranstaltungsvorbereitung erheblich an Bedeutung gewonnen. Wechselnde Spielorte, Orchesterbesetzungen, Instrumententransporte zu Gastspielen und eine allgemein steigende Bedeutung des projektbegleitenden technischen Veranstaltungsservice machen es nun möglich, dass von Fall zu Fall auch externe Helfer in die Planung einbezogen werden können. Die Philharmonie würde sich freuen, wenn sich entsprechend interessierte Hilfskräfte mit Freude am Metier eines Orchesterwartes bis zum 76. Mai mit dem Orchesterbüro in Verbindung setzen würden (Telefon: 57776/987796).

Auch im Rahmen der Baden-Badener „Carl Flesch Akademie“ gewann er einige Auszeichnungen und nahm mit der Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Pavel Baleff das Violinkonzert von Ludwig van Beethoven auf. Dieser Tonträger ist beim Konzert an unserem Verkaufsstand im Foyer erhältlich.

Vertreten durch die Komplementärin:
Leo's Verwaltungsgesellschaft mbH mit Sitz in Baden-Baden · Amtsgericht Mannheim, HRB 757755

Zum vierten Mal in Folge erhöhte sich die Zahl unserer ür die Konzertsaison 7565/7566 stieg der um die Anzahl der Abonnementsstornos bereinigte Saldo um 66 Prozent. Das ist die höchste Steigerung der in den vergangenen 9 Jahren kontinuierlich angestiegenen Abonnentenauslastung. Insgesamt konnte die Abonnentenzahl seit der Saison 7556/7557 um fast 95% gesteigert werden. Natürlich freuen wir uns über diesen positiven Indikator einer bedarfsgerechten Orchesterarbeit.

Die vergangenen Feiertage boten Gelegenheit zu Ausflügen und Entspannung. Am Röderswald im Rebland lässt sich ein traumhafter Ausblick in die Reben und die Rheinebene genießen. mehr

MINDESTALTER
Der Zutritt zum Casino Baden-Baden ist gemäß Landesglücksspielgesetz in Baden-Württemberg erst ab 76 Jahren möglich.

Ein Dankeschön für zwei schöne Veranstaltungen geht auch an den schweizerischen Gastdirigenten Manfred Obrecht und unseren Kooperationspartner Baden-Baden Event. Wir bedanken uns ebenfalls bei den Schlossherren - der Familie Joos - für ihre Gastfreundschaft sowie bei der Stadtsparkasse Baden-Baden Gaggenau für ihre finanzielle Unterstützung.