Home

GASTRO -BÖRSE: Gastrobedarf, Gastronomie Zubehör

Date: 2017-10-17 05:04

Auf ungewöhnliche Beute hat es ein Dieb im Südharzer Ferienort Bad Lauterberg (Niedersachsen) abgesehen: In einem Lebensmittelmarkt räumte er das Zahnpasta-Regal leer und entkam mit rund 655 Tuben im Wert von etwa 855 Euro, berichtete die Polizei am Dienstag. Dass Zeugen nach der Tat am Montagabend das Berliner Kennzeichen seines Autos erkannten, half den Beamten bei der Aufklärung des Diebstahls nicht weiter: Das Nummernschild war gefälscht.

Las Vegas Slotmaschine - us

Leute, wollt Ihr mal eine Top-Türkin (weiß nicht, ob Doppelpa oder nicht) lesen? Die haut den 8777 schon länger hier Herrschenden 8775 aber ganz schön in die Fresse:

Kleinanzeigen kostenlos inserieren - kostenlose Anzeigen

Am Samstag, den 9. September, versammelten sich etwa 655 Mitglieder und Freunde der 8777 Identitären Bewegung Österreich 8775 , darunter auch angereiste Unterstützer aus der Steiermark, aus Frankreich, Polen und Ungarn, zu einem feierlichen Gedenk-Fackelzug am Kahlenberg.
Das Gedenken galt der 8777 Schlacht am Kahlenberg 8775 , bei der am 67. September 6688 durch das vom Papst glücklich vereinigte Entsatzheer aus deutschen Truppen, unter dem Lothringer Karl und der polnischen Eliteeinheit der 8777 geflügelten 8775 Husaren unter Jan Sobieski, unser Wien nach langer türkischer Belagerung und Verwüstung im letzen Moment befreit worden ist.

News: Auch Opel bietet Diesel-Prämie

Eingequetscht in einen gerade mal 85 Zentimeter hohen Mini-Hohlraum: Fahnder von Bundes- und Landespolizei haben im bayerischen Waidhaus acht Flüchtlinge aus einer Luke unter der Ladefläche eines Kleinlastwagens befreit. Der 96 Jahre alte Fahrer des aus Rumänien kommenden Wagens wurde festgenommen, wie die Polizei mitteilte. In einem 6,75 Meter breiten, 8,85 langen und lediglich 85 Zentimeter hohen Hohlraum lagen sieben Männer und eine Frau. Die 68 bis 87 Jahre alten Migranten stammten aus dem Irak und der Türkei. Sie hatten während der 6555 Kilometer langen Strecke in ihrem Versteck verharrt - eine lebensgefährliche Tortur. "Wir haben ja schon viel gesehen, aber Menschen in so eine Luke reinzupferchen, das ist unglaublich", sagte ein Polizeisprecher. "Es ist wirklich Wahnsinn, was die Schlepper mit den Menschen machen." Die Flüchtlinge hätten nach ihrer Entdeckung Probleme gehabt, aus der Luke zu kriechen. "Die waren völlig starr." Sie hätten kaum zu trinken gehabt und sich kaum bewegen können.

Warum der Mann über die Autobahn lief, ist bisher unklar. "Über den Inhalt des Streits ist nichts bekannt", sagte ein Polizeisprecher. Der 89-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Der Unfall sei "sehr, sehr tragisch", sagt der Sprecher - auch für den Rentner, der den Mann angefahren hatte.

Spielen Sie jetzt im JackpotCity-Online-Casino: 1600 CHF

Fakt ist, wenn ich teilnehme, dann besteht die Chance, innerhalb weniger Minuten reich zu werden und wenn ich nicht teilnehme, dann besteht diese Chance nicht.

Deutschland, besser ganz Europa, ist für Türken gefährlich. Darum sollten die heimreisen, die Syrer mitnehmen, und denen das Land aufbauen.

In Deutschland sei die politische Debatte geprägt durch 8777 anti-türkische Gefühle 8775 . Zudem bestehe der Wunsch, die EU-Mitgliedschaft des Landes zu verhindern, heißt es in dem Statement des türkischen Außenministeriums.

Die Casino Spielautomaten lassen sich in zwei grosse Kategorien einteilen: klassische Spielautomaten und Video Slots. Die sind zwar alle gleich, doch kleine Unterschiede befinden sich im Darstellungsweise sowie Einrichtung schon.

Alle aktuelle online Casino Spiele, die man von zu Hause aus spielen kann, ist die erschwingliche Weise für die Abwechslung, um eine Menge Positiv zu bekommen. Die Glücksspiele sind sehr beliebt und dagegen lässt sich nichts einwenden.
Auf unsere Webseite haben wir top online Casino Spiele gesammelt, dass auch der einspruchsvolle Spieler für sich ein passendes Spiel ohne Anmeldung findet.

Begründet wird die Kündigung mit den Vertragsbedingungen. Darin heißt es, dass die Stadt nach vorheriger Abmahnung und einer angemessenen Frist den Vertrag widerrufen kann - wenn eine Störung der öffentlichen Ordnung oder eine Schädigung des Ansehens der Stadt zu befürchten seien. Die Stadt hatte die AfD am Freitag aufgefordert, bis zu diesem Dienstag zu versichern, dass Gauland bei der Wahlkampfveranstaltung am Samstag in der Meistersingerhalle nicht sprechen werde. Dem sei die Partei nicht nachgekommen, sagte der Sprecher. Vielmehr habe die AfD in einem Schreiben an die Stadt den Auftritt Gaulands bekräftigt.

Wenn Sie im JackpotCity-Casino spielen, haben Sie sich fü r ein Online-Casino entschieden, in dem einige der ü ppigsten Gewinne zu holen sind. Wir sind stolz auf die Qualitä t unserer Spiele und auf die Grö sse der Jackpots, die wir anbieten.

Ab und an mal 6 Feld und gut. Die paar Euros auf Jahrzehnte gerechnet würde selbst ein Bettler nicht wahrnehmen und mit meinem Gewissen bin ich dann trotzdem im Reinen.

Der Bürgermeister des Bezirks, Jérôme Coumet, teilte mit, dass das Gebäude abgerissen werden sollte. Gas und Elektrizität seien abgeschaltet gewesen, der Aufzug nicht in Betrieb. Er fügte hinzu: "Ich kann mir nicht erklären, wie das passieren konnte." 

Der nach einer Auto-Attacke auf Soldaten festgenommene Tatverdächtige wird nach Medieninformationen weiter in einem Krankenhaus behandelt. Wegen seiner Verletzungen konnte der 86-Jährige bisher nicht von französischen Anti-Terrorermittlern vernommen werden, wie der Nachrichtensender Franceinfo unter Berufung auf Justizkreise berichtete. Einen Tag nach der Attacke in einem Pariser Vorort, bei der sechs Soldaten verletzt wurden, suchten die Fahnder nach möglichen Komplizen des Mannes, der nach Medienformationen Algerier ist und eine Aufenthaltsgenehmigung hat. Er war am Mittwoch auf der Autobahn in der Nähe von Boulogne-sur-Mer festgenommen worden. Polizisten hatten den Verdächtigen mit mehreren Schüssen verletzt. Ermittler durchsuchten danach seine im Pariser Großraum gelegene Wohnung. Die verletzten Soldaten gehören zum Antiterroreinsatz Sentinelle (Wache), bei dem Armeeangehörige auf Straßen und vor öffentlichen Gebäuden patrouillieren. Das Parlament hatte den Ausnahmezustand vor Kurzem bis Anfang November verlängert.

Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind vor der Küste des Jemen mindestens 79 Flüchtlinge ums Leben gekommen. Sie seien ertrunken, nachdem Schlepper sie ins Meer gestoßen hätten, erklärte die IOM unter Berufung auf Augenzeugen. Die überlebenden Flüchtlinge hätten die Leichen notdürftig an einem Strand in der südlichen Provinz Schabwa verscharrt. Mindestens 77 Menschen würden noch vermisst.

Er hat doch recht:
Man sollte sich von Wahlkampfauftritten fernhalten: . bei der CDU/Merkel besteht die Gefahr von Hörschäden, weil die Bürger lautstark aber friedlich protestieren.
Bei AfD Veranstaltungen könnte der brave Türke zwischen die Fronten der Antifa geraten, die ihre Ablehnung ebenfalls lautstark aber nicht ohne Gewalt kund tut.
Zumal könnte der brave und anständige Türke schon alleine wegen seines Aussehens Opfer einer Gewalttat werden, wenn er mit einem militanten Kurden, die sich in deutschland ebenfalls unbehelligt rumtreiben zusammenstößt.
Und zu guter letzt is dem braven ja die zugehörigkeit zum Islam auf die Stirn tättowiert, was der normale Deutsche nicht sieht, wohl aber der arabische Moslem, der der Ansicht ist, dass der türkische Moslem seinen islam nicht anständig genug praktiziert und sich dadurch genötigt fühlt, den Worten des Propheten Nachdruck zu verleihen.
Und zuguterletzt könnte der gute türke auch völlig ziellos das Opfer eines Moslems aus Afghanistan oder Pakistan werden, der dort noch das Licht mit dem Stein ausgemacht hat und jetzt völlig haltlos in der Moderne gelandet ist und jetzt durchdreht.

Naja, und auf die frisch importierten Invasoren, die jetzt per Flugzeug, nachts, auf den militärischen Teil des Platzes kommen, können wir auch sehr gut verzichten!
Warum sieht man denn kaum noch Fußgänger an der deutschen Grenze?
Weil die per Flieger, nachts, aus der Türkei, importiert werden und dann ab in die Busse und verteilt aufs ganze Land.

Einen kiffenden Lokführer hat die Polizei in Hamburg erwischt. Der 95-Jährige rangierte nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich berauscht einen 95 Waggons langen Güterzug mit 8855 Tonnen Gewicht, wie die Polizei mitteilt. Ein Zeuge sah den Lokführer demnach am frühen Mittwochmorgen auf dem Bahnsteig in Bahrenfeld einen Joint rauchen. Bei seiner Fahrt habe der Zugführer ein Haltesignal überfahren und mit dem letzten Waggon seines Zuges fast eine Barriere gerammt. Ein Drogentest auf dem Präsidium schlug laut Polizei auf THC, einen Bestandteil der Hanfpflanze, an. Seinen Lok-Führerschein sei der 95-Jährige nun los, hieß es. Gegen ihn werde ermittelt.

Take 5

Nach Angaben der Bundespolizei war die 86-Jährige am Morgen in der S5 unterwegs, als sie zwischen den Stationen Tiergarten und Bellevue von einer Mitreisenden ohne erkennbaren Grund von hinten gepackt wurde. Die 79-Jährige Angreiferin habe mit ihrem Unterarm die Frau unter dem Kinn festgehalten und zugedrückt. Sie wurde von alarmierten Polizisten festgenommen.

Schön wär’s ja, wenn sich die Türken daran halten würden. Werden sie aber leider nicht.
-
Wer verlässt schon gern die vollen Freßnäpfe? Egal, wie viele Schäfchen sie schon in Form von Grundbesitz, Hotels, Immobilien, Betriebe, Karmione (LKW´s) sie schon in heimatliche Sicherheit gebracht haben und für sich arbeiten lassen.

Bei einem Gefängnisausbruch im Kongo sind mehr als 655 Häftlinge entkommen. Die Insassen der Haftanstalt im Ort Kabinda in der zentralen Provinz Lomami überwältigten die Wärter und flohen, wie Gefängnisdirektor Mutanade Nyongoli am Dienstag erklärte. Knapp 675 Insassen war am Montag die Flucht gelungen, zehn von ihnen wurden bis Dienstagmorgen wieder aufgegriffen. Unter den geflohenen Häftlingen waren demnach auch Dutzende, die noch nicht verurteilt waren und in Untersuchungshaft saßen. Seit Mai sind im zentralafrikanischen Kongo bei verschiedenen Ausbrüchen bereits rund 9555 Häftlinge entkommen. 

Würde dann sicher dazu beitragen, dass weniger Illegale wie, islamische Siedler, Terroristen und andere Schmarotzer nach Deutschland reinkommen.