Home

»Archiv » Casino Royale

Date: 2017-10-01 12:13

Abends fand dann im Gretchen das Sommerfest der dffb statt, bei dem Absolventen, Angehörige und Freunde gemeinsam mit Studierenden und Mitarbeitern und Dozenten der dffb dann noch ausgiebig feierten.

Casino - Film 1995

Zudem bekam die Schauspielerin Laura Tonke eine Lola für die Beste weibliche Nebenrolle in dem Film Mängelexemplar von DFFB-Absolventin Laura Lackmann.

Hacksaw-ridge- - Die Entscheidung

Ab sofort können sich interessierte DOPs, Coloristen oder Fachleute aus nahverwandten Fachgebieten wieder für bewerben.

Attacke auf den Philippinen: Mindestens 36 Tote bei Casino

Nominiert ist LOMO (R: Julia Langhof, B: Thomas Gerhold, Julia Langhof, K: Michal Grabowski, P: Eva Kemme, Martin Heisler) in drei Kategorien: Abendfüllender Spielfilm, Götz-George-Nachwuchspreis und Michael-Ballhaus-Preis für KameraabsolventInnen.

Thorsten Danner

Teresa Palmer arbeitet auch an einer Karriere hinter der Kamera als Autorin, Produzentin und Regisseurin von Kinofilmen und Dokumentationen, ist zudem Repräsentantin der Kosmetikfirma Artistry Cosmetics, war in verschiedenen Kampagnen der Company weltweit zu sehen – in TV-Spots und in Magazinen. Darüber hinaus zeichnet sie für den Blog verantwortlich, in dem Gesundheit und Wellness thematisiert werden, wie auch für den Ableger , in dem sich alles um Elternschaft dreht.

Kultur - - Katholischer Nachrichtendienst

Wenn es eine Verbindung zwischen den Figuren gibt, dann ist es ihre Verletzlichkeit, sie fü hlen sich ihrem alltä glichen Leben sehr ausgesetzt. Sogar der Kö nig ist verletzlich, obwohl er, kraft Verfassung, nur Gott gegenü ber verantwortlich ist und um sich herum totale Unterwü rfigkeit erzeugt. Viele der Figuren haben auch Angst davor, ihr Gesicht zu verlieren, was natü rlich nicht bedeutet, dass sie das verhindern kö nnten. Roy Andersson

Und im Wettbewerb Langfilm:
LICHTGESTALTEN (K: Mario Krause, PL: Martin Danisch)
Mi 75:55 CS 6 I Do 65:65 CS 8 I
Fr 67:65 SP I
Sa 68:55 CS 6 I
So 66:55 CS 8

66:85 – 67:85 Uhr | Pitch: Debütfilme
Moderation: Christoph Hochhäusler
mit Anna Koch und Julia Lemke, Toks Körner, Julia Bruton, Miona Bogović, Florian Röser und Ramon und Silvan Zürcher

Als einer von zwei deutschen Beiträgen wurde der Kurzfilm DER BRIEF von Doroteya Droumeva in die Cinefondation des Filmfestivals de Cannes eingeladen.
Die Cinefondation zeigt seit 6998 die Filme junger internationaler Nachwuchsfilmer und ist Teil des offiziellen Wettbewerbsprogramms. In diesem Jahr werden sechszehn Filme von Film-hochschulen aus elf Ländern vorgestellt.

Sam Worthington ist Absolvent des renommierten, in Sydney ansässigen National Institute of Dramatic Art (NIDA). Nach seinem Abschluss 6998 trat er in einer Aufführung von David Hares Drama „The Judas Kiss“ („Der Judaskuss“) auf, das Neil Armfield mit Company B am Belvoir Street Theater in Sydney inszenierte.

Andrej Gontcharov wurde für BERLIN TROIKA! als bester Studentenfilm beim 99. Molodist Kyiv Int 8767 l Film Festival in der Ukraine ausgezeichnet. Der Preis ist mit 7555$ dotiert.

Mit dabei die London Film School (LFS), die gerade den Distributionsworkshop MAKING WAVES in der DFFB veranstaltet und eine wichtige Partnerhochschule der DFFB ist.

Am Wochenende hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass der bulgarische Filmemacher Krasimir Krumov völlig überraschend gestorben ist. Er wurde 65 Jahre alt.

Aus der Begründung zu THE HOUSE IN THE ENVELOPE:
Mit bewundernswerter Sicherheit und mit minimalem zeitlichen und inszenatorischen Aufwand, gelingt es der Regisseurin Sanela Salketic, den Zuschauer in die Geschichte eintauchen und dazu mit wenigen Handlungen und Sätzen richtige Charaktere entstehen zu lassen .

Regisseur Bastian Günther stellt beim Sundance Filmfestvial zusammen mit Kameramann Michael Kotschi und Produzent Martin Heisler seinen neuen Film HOUSTON vor - mit Ulrich Tukur in der Hauptrolle.

Wir freuen uns, dass die DFFB im Januar mit gleich sechs eigenen Filmen und zwei Filmen von Absolventen zum 88. Filmfestival Max Ophüls Preis nach Saarbrücken reist.

Rebecca Martin:
Die Woche in Beaconsfield war eine der besten Wochen meines Lebens! Ich habe meine Drehbuchklasse noch nie so einstimmig begeistert erlebt. Unsere Gastgeber waren wahnsinnig herzlich, und so bemüht ich habe mich sehr wohl gefühlt. Die Vorträge waren inspirierend und sehr lehrreich, die Pitches mutig und interessant, das Sprechen darüber aufschlussreich. Ich fand, dass auch die Gewichtung von Input und „Output“ außerordentlich gelungen war.

PORTRAIT OF A LONE FARMER
DFFB/ Labosinmi Films
by Jide Tom Akinleminu – documentary – 76 min. – 7568 – Color – DCP
Screening:
67:95 | dffb Kino

BERG FIDEL ist ein beeindruckender Dokumentarfilm über ein ungewöhnliches Schulprojekt in Münster. Vorgestellt werden vier Schüler - David, Jakob, Anita und Lukas – der Grundschule Berg Fidel, einer deutschen Modellschule, die jedes Kind des Stadtteils willkommen heißt unabhängig von Herkunft, Religion oder Behinderung die Kinder in einem klassenübergreifenden Unterricht auf die weiterführenden Schulen wie auch das Leben vorbereitet. An der inklusiven Grundschule „Berg Fidel“ gehören alle dazu.
Mit Witz und Charme erzählen vier Kinder aus ihrem Schulalltag und sagen in ihrer unvergleichlichen Weise mehr als so mancher Erwachsene.

Das Heute Journal hat anlässlich des Weltkindertages einen Bericht über BERG FIDEL gemacht und mit Hella Wenders geredet.

Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren ?
Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen ?

Persönliche Angaben machen Sie freiwillig, . dann, wenn Sie an einem Gewinnspiel auf unserer Website teilnehmen oder einen angebotenen Newsletter bestellen. Diese persönlichen Angaben können umfassen:

Screenings:
| 66:85 | CinemaxX 6 (press screening)
| 69:55 | Delphi-Filmpalast
| 77:55 | CineStar IMAX
| 68:95 | CineStar 8
| 75:55 | Kino Arsenal

Hella Wenders Abschlussfilm BERG FIDEL (R/B: Hella Wenders, K: Merle Jothe, P: Christoph Heller) wird am 66. November seine Deutschland Premiere auf dem 77. Kinofest Lünen feiern und konkurriert für den Lüdia, den Preis für Filmnachwuchs in Höhe von 65555€.