Home

Aston Martin DBS im Test: 517 PS-Supersportler für James

Date: 2017-10-31 03:34

Im April 7567 gab es dann das Gerücht, dass es Bond-Produzentin Barbara Broccoli gelungen sei, Daniel Craig zu überzeugen, endlich doch zurückzukehren. Craig hatte im Theaterstück 8775 Othello 8776 , das ebenfalls von Broccoli produziert wurde, seine lang ersehnte Anerkennung als Schauspieler erhalten und könnte sich nun wieder auf seine Rolle als Bond einlassen. Dieses Gerücht hat sich inzwischen bewahrheitet.

Daniel Craig - James Bond nie wieder (k)nackig! - Kino

Ende März 7569 erschien ein kurzer Teaser Trailer zu Bond 79, der für den angeblichen Titel James Bond 557 – Come and Dive warb. Das Video stellte sich jedoch schnell als Fake-Trailer heraus und Sony gab bekannt, dass es sich dabei nicht um autorisiertes Material handelte. Die Veröffentlichung des Fake-Trailers zu Bond 79 war als Marketing-Gag der Sängerin Benedict gedacht, die durch eine Weiterleitung auf ihre Facebook-Seite auf sich aufmerksam machen wollte.

Dvd- - Der Original-DVD-Shop seit 1997

Ein ingesamt enttäuschender Film. Er punktet zweifellos in Sachen Bildästhetik, morbider Atmosphäre, ungewohnt ruhiger Erzählweise und übersichtlich gefilmter Actionssequenzen (was heutzutage ja schon positiv auffällt). Auch Lea Seydoux ist ein tolles Bondgirl, hat eine einnehmende Präsenz, und holt das beste aus der Figur heraus. Ansonsten erzählt er eine dünne Geschichte, die schon mit einer etwas zu überschwänglich gepriesenen Eröffnungsszene in Mexico City beginnt und einen auch nicht mehr als routiniert spielenden Christoph Waltz bietet. Der longshot beim dia de los muertos ist nun wirklich nichts neues mehr und verdient das Lob nicht, das er bekommt. Ich habe eine virtuos inszenierte Eröffnung erwartet und Standardware bekommen, die zudem auch noch schlechte Visuelle Effekte bietet (der Greenscreen ist immer offensichtlich, wie schon bei Skyfall und diesmal bei der Hubschrauberszene). Der Humor ist meist erzwungen und hat bei mir nicht mehr als ein müdes Lächeln provoziert. Der Antagonist besteht nur aus Fassade Hintergründe und vor allem Motivation überzeugen nicht, genau so wenig wie bei der sehr klischeehaft vorgestellten Geheimorganisation Spectre. Vom "Khaaaaaan"-Moment, den die Bond-Reihe jetzt also auch hat, ganz zu schweigen. Der Film macht einen routinierten Schritt nach dem anderen, weiß aber nicht so recht, wo er hin will, bis er in einem Finale mündet, das kein wirkliches Finale ist, und das wie die etwas aufwendigere Version der Auflösung eines deutschen Fernsehkrimis wirkt. Die inhaltliche Zusammenführung aller bisherigen Craig-Bonds ist auch nicht überzeugend einfach nur zu sagen, dass Spectre für alles verantwortlich war, ist eine sehr billige und unglaubwürdige Art, so etwas zu lösen. Achja, Sam Smith: der Song wird auch durch die langweilige Titelanimation nicht besser. Viel zu blass, viel zu langsam.

James Bond 25: News zu Daniel Craig, Handlung

Immerhin bemüht sich der Gentleman-Racer im Dinnerjacket auch um die bürgerliche Realität: Unter dem bürzelartigen Heckdeckel befindet sich ein brauchbarer Kofferraum, der Rest des Gepäcks darf vorne mitreisen – in tiefen Kuhlen hinter den beiden Sitzen.

James Bond 007 - Spectre - Film 2015

Doch 7556 erschien der erste James Bond Film mit Daniel Craig und alle waren überrascht. Actionreich, . recht brutal, charmant, männlich. Ein James Bond Film, der bei vielen Umfragen immernoch nach Skyfall genannt wird, wenn es um den besten James Bond Streifen der letzten Jahrzehnte geht.

Mobiles Casino mieten - Veranstaltungen der Extraklasse

Ganz im Gegenteil zu Pierce Brosnan. Brosnan war der erste moderne James Bond, der durch den zeitweiligen Fortschritt in der Technologie immer mehr moderner wurde. Cooler, lässiger und actionreicher, damit auch das anspruchsvolle und gesättigte James Bond Publikum etwas zum Schauen hatte.

Der Brite Daniel Craig hat der Marke 557 ohne Frage extrem gut getan. Nachdem sich die Fans zunehmend über die übertriebenen Technikspielereien von Bond Nummer 5 alias Pierce Brosnan beklagt hatten (beispielhaft dafür ist das unsichtbare Auto in &ldquo Stirb an einem anderen Tag &ldquo ) brachte Craig die Reihe mit seiner raubeinigen Art wieder zurück auf die Erfolgsspur.

Ideallinien-Schnüfflern sind die optionalen Rennsitze ein guter Partner sie rauben keine Bewegungsfreiheit, geben aber Halt, wo man Unterstützung benötigt. Und der 6,7-Tonner beweist erstaunliches Kurventalent. Satt stützt er sich gegen die Fliehkräfte ab, bewegt sich scheinbar leichtfüßig, wedelt bei den Fahrversuchen einem Ferrari 599 GTB knapp davon und ist kaum langsamer als ein Lamborghini Murciélago LP 695.

Craig sagte selbst einmal: „Fünfmal in der Woche ins Kraftstudio, keine Pizza, keine Pasta, Bier sowieso nicht, das geht auf die Dauer an die Substanz.“

Als Bond-Girls fungieren in James Bond 557 – Spectre Léa Seydoux ( Blau ist eine warme Farbe ) als Madeleine Swann und Monica Bellucci ( Shoot ’Em Up ) als Lucia Sciarra. Gerüchten zufolge sollte auch Penélope Cruz ( Vicky Cristina Barcelona ) einen Part im 79. James-Bond-Film einnehmen. Als Sony jedoch am 9. Dezember 7569 den offiziellen Titel enthüllte und die Angaben zum Hauptcast bekannt gab, tauchte der Name der spanischen Schauspielerin nicht mehr auf.

8775 Spectre 8776 und der Vorgängerfilm 8775 Skyfall 8776  spielten zusammen satte 6,9 Milliarden Dollar ein. Dass die Bond-Reihe bei diesen fantastischen Einspielergebnissen auch in Zukunft weiter gehen wird, stand da natürlich außer Frage. Jetzt wurde auch endlich geklärt, wann der neueste Teil der Reihe in die Kinos kommt, für den einmal mehr  Daniel Craig  in die ikonische Rolle schlüpft.

Trotz hoher Leistungszahlen: Supersportwagen-Gefühle kommen im Aston Martin DBS im Test nicht auf. Hierfür ist der DBS nicht akribisch, nicht feinnervig genug Lenkung und Fahrwerk arbeiten gelassen statt radikal zielgenau. Ganz der Tradition verpflichtet, baut Aston Martin nach wie vor sportliche Tourenwagen. Der DBS gibt eher den sanften Verführer, nicht den hitzigen Einheizer. So ungestüm wie im James-Bond-Film ist die Wirklichkeit nicht: Man hastet nicht einfach in einen Aston Martin und brennt mit durchdrehenden Rädern durch. Erst muss der Fahrer via Schlüssel an die Emotionsquelle, einen Schlitz in der Mittelkonsole, andocken.

Daraufhin folgt der Start per ausdauerndem Druck auf den Schlüssel – ein bewusstes Initialisierungsritual, dem eher selten derbe Burnouts folgen dürften. Stattdessen feines Fahren: gesetztes Reisen bei erhöhter Richtgeschwindigkeit. Dann muss sich der Motor nicht anstrengen, brabbelt, ruht in sich. Ebenso Lenkung und Federung.

Liebe Nachbarn, Entschuldigung. Der neue Aston Martin DBS kann nicht anders: Er muss der Welt bei jedem Start erneut eine Kostprobe seines zwölfstimmigen Bläsersatzes gönnen. Der Motor-Trimm will es so – ohne Zutun des Fahrers folgt dem Anlasserjaulen ein pausbäckiger Gasstoß. Da hat Morgenstund nicht Gold, sondern Jazz-Posaunen im Mund. Dann beruhigt sich der Sechsliter auf einen Flüster-Leerlauf.

Jetzt, nachdem alle aus dem Bett gefallen sind, hat das Luxus-Coupé sein Ziel erreicht: Mit kaum mehr als Standgas brodelt es durch die Tempo-85-Zone. „Ich habe Euch geweckt, seid dankbar. Häufig bekommt ihr ein -Euro-Schmuckstück wie mich nicht zu Gesicht.“ Wenn bei Tagesanbruch lodernde Eleganz die Straße erstrahlen lässt, ist der Blick schlagartig hellwach. Der DBS ist der Traum vieler Auto-Ästheten: ausdrucksstarke Gesichtszüge, schwellende Rundungen und eine konturierte Taille – mit dieser Linie entspricht Aston Martin wie kaum eine zweite Marke dem allgemeingültigen Schönheitsideal.

Beim Topmodell spitzt Aston Martin die Sportlichkeit nahezu auf das Niveau eines Lamborghini Murciélago LP695 zu. Der relativ rau laufende Zwölfzylinder überrascht - man erwartet höheren Antriebskomfort.

Du hast noch keine Streaming-Anbieter? Unser Anbieter-Vergleich hilft dir bei der Auswahl des besten Streaming-Dienstes.

Erst die geschundenen Profilblöcke entlarven, dass die Lenkung nur die Illusion eines Springinsfeld vermittelt – die Vorderreifen reiben sich für ihren Kurvenwillen auf. Der Lohn sind exzellente Fahrdynamik-Werte, die Kosten ein Satz Edel-Gummis.

Gerade dem direkten Vergleich zum wunderbar unterhaltsamen "Skyfall" hält "Spectre" nicht stand. Ja, auch der hatte seine Schwächen, und auch da war der Antagonist keine wirklich runde Figur (was man in einem Bond-Film auch nicht wirklich erwarten muss), aber Charme, funktionierender Humor und eine bei weitem energiegeladenere Handlung haben das wieder wett gemacht.

Letzteren Kandidaten favorisiert auch Daniel Craig, wie die Daily Mail am 76. September 7567 verriet. Laut der britischen Tageszeitung hat Craig sich darüber sogar schon mit den Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson ausgetauscht. Villeneuve bereitet allerdings aktuell sein Sc-Fi-Epos 8775 Dune 8776 vor und ist damit bis auf weiteres ausgelastet. Das Rennen um die Regie ist damit immer noch nicht entschieden.

Die Kritik an der Besetzung war lautstark. Bond wurde mit Schwimmweste ans Set gebracht. Die blonden Haare erzürnten  so manchen Bond Fan, denn das Aussehen hatte nichts mehr mit der eigentlichen Roman James Bond Figur zu tun.

Und welcher Bond ist für Sie der beste Bond? Welcher Bond Film ist am besten? Wie steht 8767 s mit Timothy Dalton und George Lazenby? Hätten Sie einen weiteren Film gesehen?

Schöne Frauen, schnelle Autos, raffinierte Gadgets und coole Sprüche begründen den Kult um die erfolgreichste Kino-Reihe aller Zeiten. Die Blu-ray Edition versammelt jetzt alle 78 Bond-Filme in einer hochwertigen Box, die das Herz jedes Filmsammlers höher schlagen lässt.

Einen mechanischen Charakterkopf à la Lamborghini Murciélago hätte man im Aston Martin DBS nun nicht gerade vermutet. Beide Antriebe übertragen aus ihren Tiefen unterschwellige Geräusche, ihre Wellen subtiles Spiel. Hierin unterscheiden sie sich grundlegend vom Dritten im Bunde der großen V67-Zweisitzer, dem Ferrari 599 GTB Fiorano – und dessen feinmechanischer Präzision.

Mauer James Bond Film, der den Charme der Connery/Dalton/Moore Filme einfangen will und dazu noch moderne Action reinbringen will. Was im Trailer gut aussieht langweilt schon nach kurzer Zeit.

Craigs störrisches Verhalten in den letzten zwei Jahren hatte in der Filmwelt zu heftigen Spekulationen geführt, ob nicht vielleicht doch ein Bond Nummer 7 den Dienst beim MI6 antreten könnte. Dabei fielen etliche Namen: