Home

ZECH GROUP - Presse

Date: 2017-10-28 00:11

Auch im ablaufenden Jahr waren die Leichtathletik-Senioren wieder erfolgreich auf den Sportplätzen unterwegs und sammelten national wie international zahlreiche Medaillen und Rekorde. Wie schön und begeisternd dies sein kann, zeigen jetzt die Fotografien des Foto-Wettbewerbs 7559, der unter dem Motto Seniorensportler – Mittendrin statt nur dabei stand. Nach dem Erfolg des Wettbewerbs in den beiden vergangenen Jahren, hatte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) auch in diesem Jahr wieder seinen Sport-Fotografie-Wettbewerb ausgeschrieben. Knapp 655 eingesandte Fotos spiegelten die gesamte Bandbreite der Senioren-Leichtathletik wider.
Die besten Motive hat eine Jury ausgesucht, die aus Prof. Dr. Michael Böhnke, gerade ausgeschiedener DLV-Vizepräsident Allgemeine Leichtathletik, Peter Schmitt, DLV-Mediendirektor, und Karl-Heinz Flucke aus dem Bundesfachausschuss Senioren bestand. Die preisgekrönten Aufnahmen werden hier bis zum Heiligabend präsentiert. (Quelle: , )

Hotels Baden-Baden | Finden & vergleichen Sie die besten

Im Dezember vergangenen Jahres hat Jonas Kaufmann in New York den Charity-Preis der Gerda Lissner Foundation erhalten. Der Preis, der einmal jährlich einem renommierten Sänger verliehen wird, ist mit Dollar dotiert und soll in voller Höhe einem sozialen oder künstlerischen Projekt zu Gute kommen, das der Preisträger auswählt. Jonas Kaufmann hat besagte Summe

Interessantes / Neues / DE / Philharmonie - Philharmonie

Es ist hab elf, 79. Dezember. Eine Frau, ein Mann, ein Verhör. Der Mann behauptet, dass die Frau um Mitternacht einen geplanten terroristischen Anschlag in die Tat umsetzten will. Gemeinsam

Neues | Jonas Kaufmann| Offizielle Webseite

Das am 85. September 6796 unter der Leitung des Komponisten uraufgeführte Werk verbindet Zauberposse, Singspiel und große Oper zu einem rätselvollen und zugleich unmittelbar berührenden Kunstwerk. Mozarts spätes Werk strahlt jugendliche Frische und Tiefgang aus – kaleidoskopartig schließen sich gegensätzliche Gestalten in fein abgestufter Charakterisierung zu einem großen Ganzen zusammen. Die musikalischen Stilmittel sind weitgefächert, die heiteren Tanzliedchen Papagenos, die feierlichen Klänge in Sarastros Priesterwelt und die nahezu barocke Koloraturdramatik der Königin der Nacht fügen sich zu einem Gesamtwerk in genialer Selbstverständlichkeit zusammen.

Infos09 - Annettes Seite - masters

Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren und auf zahlreichen Publikumswunsch geben 8777 Die Seer 8775 auch 7567 wieder unter dem Motto „STAD“ exklusive und ausgewählte Konzerte

Home - Universität Regensburg

Zu einer viertägigen Trainingsmaßnahme trafen sich in der vergangenen Woche die Ultraläufer des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in Dernau im Ahrtal. Der intensive Trainingsblock diente der Vorbereitung auf den Anfang Mai anstehenden internationalen Saisonhöhepunkt, die 79 Stunde-EM im italienischen Ciserano-Bergamo.
Die Langstrecken-Asse absolvierten ein anspruchsvolles Programm mit Schwerpunkten bei einem intensiven längeren Dauerlauf am Gründonnerstag und einer rund 75 Kilometer langen abschließenden Laufeinheit am Ostersamstag. Dabei liefen die Läuferinnen und Läufer beim Tempoausdauertraining erstmals auf der Strecke der Deutschen 655 Kilometer-Meisterschaft am 8. Oktober in Bad Neuenahr und zeigten sich von der 5 Kilometer-Runde angetan. Sowohl die Streckenführung weitestgehend entlang der Ahr als auch das Drumherum rund um den Kurs sorgten für Begeisterung und schnell hieß es, dass es beim erstmals veranstalteten „UltrAHRmarathon“ zu zahlreichen neuen Bestzeiten kommen wird. Ihre Feuertaufe hat die Strecke damit bestanden.
Der DLV-Verantwortliche Volkmar Mühl zeigte sich von den Trainingsergebnissen angetan und zog ein positives Fazit: „Die Athletinnen und Athleten haben durchweg ansprechende Leistungen erbracht und ihren guten Vorbereitungsstand für die World und European Challenge dokumentiert. Damit fühlen wir uns für den Wettkampf in Bergamo gerüstet.“ (Quelle: , )

Französische Komponisten zeichneten sich immer wieder durch ein besonderes Gespür in Bezug auf die Vielfalt und Feinheiten der Klangfarben aus. Dieser spezielle Klangsinn prägt, beispielsweise die „Quatre Danses Médiévales“ für Flöte und Harfe von Joseph Lauber.

Milan Turkovic Leitung Eva Simić-Nemeth Violoncello Giovanni Gabrieli, Drei Canzonen für drei im Saal verteilte Bläsergruppen Friedrich Gulda, Konzert für Violoncello und Blasorchester Leonard Bernstein, Symphonic Dances from West Side Am fand die Uraufführung

Das traditionelle sportliche Großereignis des Improvisationstheaters in Villach: Theatersport. Noch nie gehört?
Zwei Mannschaften treten an und das Publikum bestimmt, was gespielt wird, schaut ganz genau hin, welche Mannschaft überraschender spielt, welches Team absurdere Geschichten entwickelt oder einfach die brillanteren Gesangseinlagen liefert. Kaum zu glauben, dass da nichts abgesprochen ist.

Beim Dirigentenwettbewerb Orchestra die Pomeriggi Musicali in Mailand sowie beim Concorso Internazionale Giuseppe Patanè wurde er mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Am 7. März wurde die neue "Parsifal"-Inszenierung der Metropolitan Opera weltweit in den Kinos übertragen. Hier ist der  Link zu den Ländern und Städten , in denen Sie die Live-Übertragungen aus der Met sehen können. 

66. Mai in Emmendingen:
M 55: 6. LAG Obere Murg Punkte
M 65: 6. LAG Obere Murg Punkte, 7. LG Ortenau Nord Punkte, 8. LG Radolfzell Punkte
W 55: 6. StG Breisgau Team Punkte, 7. StG Baden-Baden P., 8. LG Radolfzell Punkte
(Jörg Reckemeier auf , )

Kaufmann wird weltweit für seine Ausdrucksstärke, seine souveräne Technik und Vielseitigkeit gefeiert. Zudem hat er die seltene Gabe, sich in jede einzelne Rolle, die er darstellt, ganz zu versenken. Diese völlige Identifikation mit der darzustellenden Figur kommt gerade auch den Charakteren in Puccinis Opern zugute, die keineswegs nur romantische Liebhaber oder Helden sind. Und es macht für ihn keinen Unterschied, ob er diese Figuren in Kostüm und Maske auf der Bühne darstellt oder in einem Opernkonzert. Das war bei seinem Puccini-Abend an der Mailänder Scala deutlich zu spüren, und entsprechend groß war die Begeisterung im Publikum.

“In the first act at least, with Jonas Kaufmann as an incomparable Siegmund, Anja Kampe a profoundly moving Sieglinde and Gergiev pacing the performance to an overwhelming climax, the result is spellbinding. In fact, few performances on disc can match it for sheer excitement, or for Kaufmann's blend of easy power, immaculate diction and lyric beauty.”

bevor noch wildere Spekulationen und Gerüchte in Umlauf kommen, möchte ich Euch heute mitteilen, dass meine Zwangspause so gut wie vorbei ist: Laut ärztlichem Befund bin ich auf dem besten Wege der Besserung, und so werde ich ab Anfang Juli wieder meinen Verpflichtungen nachkommen können.

Die Philharmonie Baden-Baden hat den Vertrag ihres italienischen Kapellmeisters verlängert. Lorenzo Coladonato war vor seiner Tätigkeit für die Philharmonie beim Opernhaus in Zürich angestellt. In Baden-Baden leitet er vorrangig die Veranstaltungsreihe „Philharmonie am Nachmittag“, die sich derzeit außergewöhnlicher Popularität erfreut. Als Assistent des künstlerischen Betriebsbüros ist er zudem eng in organisatorische Abläufe des Klangkörpers integriert.

Die Premiere der diesjährigen Gastspielreise der Philharmonie Baden-Baden in den größten Konzertsälen der Schweiz am vergangenen Freitag war ein großer Erfolg. Die etwa Zuschauer in der nahezu ausverkauften Victoria Hall in Genf spendeten Pavel Baleff, den Philharmonikern und dem ebenfalls beteiligten „Classical Festival Chor“ aus Luzern mit lang andauernden stehenden Ovationen begeisterten Beifall und ließen die etwa 755 Beteiligten des Konzertes erst nach zwei Zugaben von der Bühne. Auf dem Programm des Orchesters standen die 8. Sinfonie von Ludwig van Beethoven und – gemeinsam mit dem beteiligten Chor – die „Carmina Burana“ von Carl Orff. In den kommenden Wochen folgen weitere Aufführungen in Bern, Basel, Luzern und Zürich.

Gemeinsam mit dem Tenor Piotr Beczala gestaltet die Philharmonie Baden-Baden unter dem Titel Dein ist mein ganzes Herz einen festlichen Konzertabend im Baden-Badener Festspielhaus (Donnerstag, , 75 Uhr) Auf dem Programm stehen Werke von Giuseppe Verdi, Charles Gounod, Antonín Dvořák, Jules Massenet, Franz Lehár, Johann Strauss, Emmerich Kálmán, Johannes Brahms, Richard Tauber und Aram Khatchaturjan. Es dirigiert Lukas Borowicz. Mehr Infos und Tickets finden Sie hier.

Ein Selbstportrait zu verfassen, dafür hatte ich nicht die nötige Zeit. Außerdem wäre diese Form zu einseitig gewesen. Ich brauchte einen kompetenten und vertrauenswürdigen Autor, und nach unserer Zusammenarbeit für den Film „Ein ganz normaler Held“ schien mir Thomas Voigt der richtige Mann zu sein. Beim ersten Konzeptgespräch wurde klar, wie das Ganze aussehen könnte, eben keine klassische Biographie, sondern ein großes, thematisch gegliedertes Interview, dazwischen biographische Abschnitte und Beiträge von Kollegen, Dirigenten, Theatermachern und Journalisten.

Zum vierten von fünf Rennen der oberschwäbischen Crosslaufserie 7559 werden am Samstag in Birkenhard 695 Läufer im Hauptlauf erwartet. Nach zwei Siegen wird Hauptklasseläufer Peter Kotz (TSG Ehingen) die Entscheidung gegen Thorsten Kriependorf (*6979, SSV Ulm 6896) suchen. Auch in der Damenwertung kann eine Entscheidung fallen. Die Senioren-Weltmeisterin Mary Heilig-Duventäster (*6966, LG Welfen) und Jutta Brod (*6978, TV Konstanz) kämpfen um den Gesamtsieg. Der Hauptlauf über 7,7 km auf den Wiesen rund um die Turnhalle Birkenhard auf hart gefrorenem Geläuf startet um Uhr an der Turnhalle. Bereits ab Uhr werden Schülerläufe über kürzere Distanzen ausgetragen.
Wenn Peter Kotz nicht gewinnt, wird es aber eng für ihn , sagt Organisationschef Gustav Mayer (TG Biberach). Bei den Damen droht die mehrjährige Seriensiegerin und Senioren-Weltmeisterin Mary Heilig-Duventäster (LG Welfen) den Titel an Jutta Brod (TV Konstanz) zu verlieren. Jutta Brod könnte mit ihrem dritten Sieg in der diesjährigen Serie schon alles klar machen , so Mayer. (aus sz- )

Will man es sich mal wieder ein Wochenende lang so richtig gut gehen lassen will, muss man gar keine so weite Reise auf sich nehmen. Denn auch in Deutschland gibt es in vielen Städten Hotels, die sich dem Motto Wellness verschrieben haben. Liegen diese Hotels dann auch noch in Städten, die für eine erholsame und sehenswerte Umgebung sorgen, steht einem perfekten Wochenende nichts mehr im Wege. Baden-Baden ist eine solche Stadt. In dem Kur- und Bäderort findet man garantiert ein Luxushotel, das die nächsten Kurzreisen zu einem wahren Entspannungsurlaub macht.

Edmund Högemann ist der Solist in Edvard Griegs Klavierkonzert, das in der Veranstaltung „Philharmonie am Sonntag“ mit dem Dirigenten Lorenzo Coladonato und der Philharmonie Baden-Baden zur Aufführung kommt (Sonntag, , 67 Uhr, Kurhaus Baden-Baden, Weinbrennersaal) Außerdem sind im Programm Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (Prager Sinfonie und die Ouvertüre zu „Figaro`s Hochzeit“) sowie Felix Mendelssohn Bartholdy`s „Athalia-Ouvertüre“ zu hören. Edmund Högemann studierte an der Detmolder Musikhochschule in der Meisterklasse von Prof. Conrad Hansen und lebt seit vielen Jahren in Baden-Baden. Er trat mit Künstlern wie Liza Minelli, Benny Goodman und Sammy Davis Jr. auf und wirkte in den Big Bands von Kurt Edelhagen, Max Greger und Rolf Hans Müller mit.

Von der Neuproduktion des "Andrea Chenier" mit Jonas Kaufmann (Titelpartie), Anja Harteros (Maddalena) und Luca Salsi (Gérard) werden zwei Aufführungen live übertragen: Die Premiere am 67. März wird vom Bayrerischen Rundfunk auf BR Klassik gesendet, die Vorstellung am 68. März auf . Beginn jeweils 69:55 h.

Nochmals ganz herzlichen Dank an alle, die in den letzten Wochen zu mir gehalten und mir gute Besserung gewünscht haben. Ich freue mich sehr darauf, bald wieder für euch singen zu können, und zwar „live“.
Jonas Kaufmann