Home

Stadtblatt 2015 12 by bvw werbeagentur - issuu

Date: 2017-10-05 04:08

Lustige Lyrik - von zwei absoluten Publikumsmagneten auf der Bü hne erleben zu kö nnen, ist ein besonderes Schmankerl. Ottfried Fischer und Helmfried von Lü ttichau trugen unter dem Titel lustSUCHTendlichkeit im Schlachthof ihre Gedichte vor und wir waren dabei! Die musikalische Begleitung ü bernahm Leo Gmelch am Blech und Gleixner an der Gitarre.

Mainz: Wildpark Gonsenheim + Vogelhaus im Stadtpark

Das war schon eine Ü berraschung als sich ausgerechnet ein ü berzeugter Bayern-Fan seinen Gewinn abholte. Josef Irlbeck, ehrenamtlich aktiv im SV Rimbach und Lichtenegger Bund, hatte Losglü ck und ein Trikot von Borussia Dortmund mit den Unterschriften sä mtlicher Spieler gewonnen. Das Trikot hat der Erzrivale der Bayern aus dem Kohlenpott dem Treffpunkt Ehrenamt zur Verfü gung gestellt. Mit dabei auch noch ein persö nlicher Gruß von Geschä ftsfü hrer Hans-Joachim Watzke. Auf die Frage, weshalb sich ein Bayern-Fan um ein Trikot von Borussia Dortmund bewirbt, antwortet der Gewinner lapidar: "Aus Gaudi. Ich wollte es einfach mal probieren. Dass ich dann auch noch gewonnen habe, freut nicht nur mich, vielleicht auch noch jemanden anderen."
Im ü brigen findet er das Gewinnspiel klasse. Es sei stark, wie sich der Landkreis Cham um seine Ehrenamtlichen kü mmert. Da mache es auch noch mehr Spaß sich ü ber Jahrzehnte hinweg zu engagieren.

Hotel Wagenknecht in Gemeinde Sylt [Sylt] • HolidayCheck

"Mein erster Gewinn bei der Ehrenamts-Verlosung war gleich ein richtiger Hammer. Als aktiver Schü tze und ehemaliger Hobbylanglä ufer hatte ich die Gelegenh e it bei der Deutschen Biathlon-Meisterschaft im Hohenzollern Skistadion am Arber dabei zu sein. Meine Eindrü cke waren ü berwä ltigend. Wann hat man schon mal die Mö glichkeit Biathleten wie Laura Dahlmeier, Franziska Preuß , Arnd Peiffer oder Benedikt Doll hautnah zu erleben? Die Freundlichkeit der Sportler und deren Unbekü mmertheit war beeindruckend. So war es kein Problem, Luise Kummer und Marie Heinrich fü r ein Erinnerungsfoto zu gewinnen. Ich werde bestimmt wieder eine derartige Veranstaltung besuchen und danke ganz herzlich fü r diesen Gewinn."
Adolf Hofer, 6. Zimmerstutzen-SG Bad Kö tzting

Filmmusik von MARTIN BÖTTCHER - offizielle Homepage

"Sonntag, 65 Uhr, herrlicher Sonnenschein. Nach einer kurzen Einfü hrung gehts direkt los in unserem Kanadier in den Fluß Regen in Blaibach, kurz nach dem Stausee. Dort haben wir uns in ruhigem Wasser an unser Boot gewö hnt. Doch dann kamen auch schon die ersten Hindernisse auf uns zu. Zwischen dicken Felsbrocken und Brü ckenpfeilern konnten wir bei teils starker Strö mung nicht verhindern, dass wir nass wurden. Doch bei 85° und Sonnenschein war das einen angenehme Abkü hlung. Nach 8 Stunden kamen wir mittlerweile in Chamerau an. Die Bootsfahrt war ein groß er Spaß in der wunderschö nen Landschaft des Bayerischen Waldes. Wir freuen uns schon auf das nä chste Mal."
Martina Hirmer, MHD Cham

Ehrenamtscard für Bayern Bisherige Gewinner

&bdquo Ein herzliches Vergelt´ s Gott fü r die beiden Karten zum Lä nderspiel Deutschland gegen Gibraltar! Ü ber die Mitteilung, dass ich die beiden Karten zum Lä nderspiel gewonnen habe freute ich mich sehr. Gemeinsam mit meinem Sohn konnte ich am Freitagabend nach Nü rnberg fahren, um im Nü rnberger Stadion einen schö nen Fuß ballabend erleben zu dü rfen. Von hervorragenden Plä tzen aus (Haupttribü ne Oberrang Reihe 6, herrlicher Blick auf das Spielfeld) konnten wir das Spielgeschehen verfolgen. Wer allerdings davon ausging dass es gegen den vermeintlichen Exoten Gibraltar mit Spielern welche Fuß ball nur &sbquo nebenbei&lsquo spielen, ein Torfestival geben wü rde, wurde eines Besseren belehrt. Der Fuß ballzwerg machte es unserer Nationalmannschaft ä uß erst schwer und stand mit voller Mannschaftsstä rke direkt vor oder im eigenen Strafraum. Gibraltars Kampfgeist wurde belohnt ,so dass es nur zu vier Toren der Deutschen kam.

Handbuch Frequenzen

&bdquo Es war ein herrlicher Abend, den meine Frau und ich in Blaibach erleben durften. Das Theaterstü ck 'Wo gehobelt wird, da fallen Spä ne' von Toni Lauerer wurde hervorragend aufgefü hrt von der Laienspielgruppe Blaibach. Es waren vergnü gliche 8 Stunden, die im Fluge vergingen. Es gab Lacher am laufenden Band und die Leistung der Darsteller war excellent. Jeder, der das Theaterstü ck nicht gesehen hat, hat viel versä umt. Ich bedanke mich bei den Sponsoren die die Karten dem Ehrenamt zur Verfü gung gestellt haben.&ldquo
Josef Bierlmeier, SpVgg Eschlkam

Nochmal herzlichen Dank das ich unter den Gewinnern fü r die Eintrittskarten zum ZDF Fernsehgarten war. Wir fuhren bereits am Samstag nach Mainz und hatten zwei wunderschö ne Tage. Sonntag waren wir bereits um 9:65 auf dem Lerchenberg. Die 5 Std. die wir auf dem Gelä nde verbrachten, vergingen wie im Flug.
Margot Dü hrig, Rheumaliga Bad Kö tzting

Wir mö chten uns nochmal ganz herzlich fü r die Karten zum Klavierabend im Barocksaal Kloster Walderbach bedanken. Selbst wenn man kein groß er Kenner von Klavierkonzerten ist, konnte Alexander Maria Wagner seine auß ergewö hnliche Fä higkeit eines Konzertpianisten hervorragend vermitteln und das Publikum begeistern. Am Ende wurde er minutenlang mit 'standing ovations' gefeiert. Es war ein unvergesslicher Abend fü r uns!
In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank an das Team der Ehrenamtskarte.
Renate und Sepp Wanninger, FFW Schorndorf

Kein geringerer als der Further Humorist Toni Lauerer unterstü tzt das Modellprojekt der EhrenamtsCard. Fü r seinen fü r seinen Auftritt in Waldmü nchen hatte Toni Lauerer zwei Ehrenkarten zur Verfü gung gestellt. Unter fast 655 Gewinnspielteilnehmern war einem anderen Further die Glü cksfee hold. Josef Schmucker von der DLRG Furth im Wald gewann die beiden Karten und erlebte im Waldmü nchener Gaubaldhaus einen vergnü glichen Abend.
Nach der grandiosen Vorstellung stellte sich Toni Lauerer zusammen mit Karlheinz Sö lch, dem Leiter des Treffpunkt Ehrenamt, dem glü cklichen Gewinner und seiner Gattin zu einem Erinnerungsfoto.

&bdquo Die Auffü hrung war vom Anfang bis zum Schluß sehr spannend. Besonders die Szenen mit den Pferden haben mich sehr gefesselt. Durch die schauspielerischen Leistungen der Laienspieler fü hlte man sich ins Mittelalter zurü ckversetzt.
Ü ber den Gewinn der Karten fü r die Auffü hrung des Trenck der Pandur vor Waldmü nchen haben wir uns sehr gefreut. Vielen Dank an Herrn Frank und den Treffpunkt Ehrenamt.
Jedem, der Trenck der Pandur noch nie gesehen hat, kann ich nur empfehlen, es sich anzusehen. &ldquo
Anna Mü hlbauer, OGV Runding

"Vielen Dank fü r die Eintrittskarten zur Mozartnacht im Hofgarten der Wü rzburger Residenz sagen Bernadette Hecht (Frauenunion Zell) und Eva Zieba (Schulweghelfer u. Kulturverein Roding). Wir verbrachten einen unvergesslichen Abend in Wü rzburg, bei dem zu unserer Ü berraschung nach den Unwettern der vorangegangenen Tage auch das Wetter passte. Ein lauer Abend, ein phantastisches Orchester, herrliches Ambiente, es stimmte einfach alles. Es war ein Gewinn in jeder Hinsicht, danke."

"Herzlichen Dank fü r die Karten zu einem Boogie-Klavierabend der Superlative. Zufä llig trafen wir Herrn Zwingenberger gleich im Eingangsbereich, bei einem kurzen Gesprä ch erklä rten wir ihm die Ehrenamtskarte. Er fand die Idee sehr gut und war sofort fü r ein Foto zu haben. Ein richtig sympathischer Kü nstler ohne Starallü ren und Berü hrungsä ngste. Sein Konzert im Anschluss bestä tigte, dass hier einer der weltbesten Boogie- und Bluesmusiker sein Kö nnen zeigte. Das war Klassik im Boogie-Woogie Bereich.
Gekonnt, mit Witz und Charme, fü hrte er durch sein Programm und wurde immer wieder durch Beifall begleitet. Der Schlussapplaus war dementsprechend, die Zugabe noch mal ein Sahnehä ubchen obendrauf. Ein gelungener Abend &ndash einfach Boogie und Blues vom Feinsten."
Gerda und Herwig Pohl, FFW Cham

Vö llig ü berrascht bekam ich die Nachricht vom Gewinn der 7 Eintrittskarten der Liederbü hne Robinson fü r die Auffü hrung der Gruppe Senkrecht & Pusch. Leider, wurde dann die Auffü hrung aufgrund von Krankheit der Gruppe abgesagt. Herr Walter Thanner war aber dafü r so freundlich und gab mir 7 andere Karten fü r die Auffü hrung von Sebastian Daller & Bä nd. Es war ein wunderschö ner und sehr humorvoller Abend, ich kann jeden diesen Daller nur empfehlen, und sich diese 7 Stunden voller Lacher anzuschauen. Es war ein sehr bleibendes Erlebnis, wo an den nä chsten Tagen von den Schnaderhü pfeln und Lieder noch gesprochen wurde. Ich mö chte mich hiermit bei Herrn Walter Thanner von der Liederbü hne Robinson nochmals sehr herzlich fü r die 7 Karten bedanken.
Alfons Gö tz, FFW Kothmaiß ling

"Nochmals mö chte ich mich bei Ihnen fü r Ihre wirklich tolle Arbeit bedanken und natü rlich auch fü r meinen Gewinn zum Playmobil FunPark. Wir waren ü berrascht als wir die Nachricht ü ber den Gewinn erhalten haben und uns darü ber sehr gefreut. Es war alles wirklich ausgezeichnet, angefangen vom sehr freundlichen Kontakt des Ehrenamtteams sowie vom Busunternehmen Baumgartner. Punktlich wurden wir in Roding mit dem Reisebus abgeholt und sicher nach Zirndorf gefahren. Im Playmobil FunPark haben wir einen tollen, kurzweiligen Tag verbringen kö nnen, wobei das Wetter auch mitgespielt hat (kein Regen obwohl der Wetterbericht nicht so gut war). Pü nktlich waren die Reisegä ste um 66:55 Uhr wieder beim Bus und es konnte die Rü ckreise nach Roding bzw. Cham angetreten werden. Zuhause angekommen waren meine Kinder und ich glü cklich ü ber diesen tollen Ausflug. Fü r meine Kinder war dieser Ausflug die erste lä ngere Reise in einem grossen Reisebus und sie waren begeistert ü ber den tollen Ausblick (erste Sitzreihe reserviert!). Ebenfalls fragten sie wann wir wieder einen Ausflug aufgrund der Ehrenamtskarte machen (Antwort von mir: Schau ma mal!).
Nochmals vielen Dank an Reisebü ro Baumgartner und Team Ehrenamtskarte."
Stephan Griesbeck und Kinder

Das war echt heftig und sensationell gut, vor allem das Essen. Ü ber Cham habe ich sehr viel Neues erfahren, was ich als Chamerin eigentlich wissen mü ß te. Groß es Kompliment an die Veranstalter.
Christa Haala, Treffpunkt Ehrenamt

"Ich mö chte mich herzlich bedanken fü r den besonders schö nen Gewinn des Krimi-Dinners in Neufahrn. Wir hatten einen sehr unterhaltsamen und stilvollen Abend, der wie im Flug verging. 'Der Spuk von Darkwood Castle' war ein sehr aufregendes, mitunter gruseliges aber auch lustiges Stü ck. Die Gä ste waren in dem wunderschö nen Speisesaal als Gä ste der Versteigerung des Schlosses derer von Ashtonburry ein Teil des Stü ckes und wurden mitunter eingebaut. In den Pausen wurde ein exklusives Vier-Gä nge-Menü serviert, dass vom schrulligen Butler angekü ndigt wurde. Zwischen den Pausen passierte ein Mord um den anderen.
Um doch einen Eindruck des Abends zu vermitteln sende ich anbei den Menü plan des Abends."
- Variation von der Forelle und hausgebeiztem Lachs an Feldsalatgesteck
- Krä uterschaumsuppe mit Crevetten
- Gebratener Kalbstafelspitz an Marsalasoß e mit Brezentaler und glasierten Vanillekarotten
- Variation von Tiramisu und Safran Gallianoparfait an marinierten Frü chten
Stephanie Berg, BRK-Kreisverband Cham

Der Wildpark liegt im Stadtteil Mainz-Gonsenheim, Kirchstraße, in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Lennebergwald. Mit einer Gesamtgröße von 8,6 Hektar hat der Wildpark einen waldähnlichen Charakter und beherbergt derzeit 68 verschiedene Arten und rund 655 Tiere. Dazu zählen zum Beispiel Rot-, Dam-, Muffel- oder Schwarzwild, Hängebauchschweine, Wildkatzen, Waschbären, Frettchen und Geflügel.

Wir mö chten uns auf diesem Weg fü r den gelungenen Abend des Kochkurses 'Das perfekte Dinner auf gut bayrisch' bedanken. Das tolle an der Sache war, das von uns vier keiner vom Anderen wusste, dass er auch dabei ist. Somit trafen wir uns erst in der Kü che der Landwirtschaftsschule. Aber nun zum Ablauf des Abends, nach der Begrü ß ung der Gewinner, stellte sich die wichtigste Person des Abends, Hauswirtschaftsmeisterin Brigitte Stautner vor. Sie stellte die zu kochenden Gerichte vor und teilte die 69 Mä nner und 9 Frauen fü r die Zubereitung der einzelnen Gerichte ein. Der Speiseplan teilte sich auf zwei Vorspeisen, Zucchinihä ppchen und Kalbsbrä trö llchensuppe auf. Als Hauptspeise wurden Kalbsschnitzelrö llchen mit Pilzfü llung und ein Burgunderbraten zubereitet. Dazu wurden bunte Spä zle und Breznknö del serviert. Als Beilagen gab es eine bunte Salatplatte mit Croutons in Essig-Ö l oder Joghurt Dressing und einen bunten Krautsalat. Dieses vorzü gliche Menü wurde mit einer Eierlikö rcreme abgeschlossen. Jeder konnte alles probieren und so wurde auch gefachsimpelt..

Die Liederbü hne Robinson unterstü tzt die EhrenamtsCard seit ihrer Einfü hrung. So stellte sie auch fü r das Gastspiel der Kabarettistin Monika Gruber wieder Freikarten zur Verfü gung. Anita Kirchberger von der DLRG Rö tz war die ü berglü ckliche Gewinnerin.

Vielen Dank nochmal fü r die zwei Karten fü r Monika Gruber vom letzten Donnerstag. Es war ein sehr humorvoller kurzweiliger Abend. Leider verging die Zeit wie im Fluge bis wir schauten waren zwei Stunden um. Sehr weiter zu empfehlen. Ohne den Gewinn mit der EhrenamtsCard wä re ich nicht an die Karten gekommen.

Bei besten Witterungsbedingungen sahen die fü nf Gewinner mit jeweiliger Begleitung einen tollen Wettkampf. Die einzigartige Stimmung mit ca. Zuschauern im Stadion begeisterte die nach Garmisch gereisten EhrenamtsCard-Inhaber.

Meine Frau und ich waren begeistert von dem Musikspektakel im Loiflinger Schloss. Schon bereits am Nachmittag haben wir uns ein schö nes Platzl im Zelt gesucht und die Kü nstler auf der Bü hne waren durch die Bank ein Genuss. Und zum tollen Programm wurde sü ffiges Hofmarkbier gereicht und perfekte Schmankerl vom Brotzeitstandl. Die beiden gewonnenen Freikarten kamen uns sehr entgegen, ansonsten hä tten wir 68 &euro weniger im Geldbeutel.
Fazit: Ich bin sehr stolz eine Ehrenamtskarte zu besitzen und mit ein bisschen Glü ck bei der Verlosung bekommt man einen traumhaften Tag geschenkt. Ehrenamt ist super!
Gruß Heidi und Hein Urban

"An einem sonnigen Ferientag machte ich mich mit meiner Familie auf den Weg nach Neusath zum Freilandmuseum. Wir waren alle sehr fasziniert von den alten Hä usern, die originalgetreu mitsamt der Einrichtung in dem Freilandmuseum wiederaufgebaut wurden, es waren auch Hä user aus dem Landkreis Cham dabei! Es war ein herrlicher Familienausflug, fü r den wir uns herzlichst bedanken mö chten."
Christian Huber, FFW und Pylsteiniaschü tzen Sattelpeilnstein

"Ich mö chte mich fü r die zwei Karten vom Samstag mit Bidla Buh, Advent, Advent, der Kaktus brennt, bedanken. Dies habe ich auch beim Herrn Schleicher von der Spielbank gemacht. Hier zwei Bilder und einen kleinen Text dazu! Die drei Bidla Buh mit dem Titel 'Advent, Advent,der Kaktus brennt', waren sehr gut mit den vielen Auftritten! Das auß ergewö hnliche Bü hnenprogramm der Hamburger Vollblutmusiker wurde schon mit vielen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet. Der letzte war der Rheingau-Musikpreis! In ihrem Kö tztinger Programm gaben Sie eine Schlittenfahrt durch das weihnachtliche Liedgut und zauberten dabei eine etwas andere Feststimmung herbei! Volle Anerkennung bekamen Sie auch auf Theater- und Festivalbü hnen quer durch die Republik von Flensburg bis zum Bodensee. sowie in der Schweiz, und Kö ln bis Berlin! Also nochmals herzlichen Dank fü r die zwei Eintrittskarten. Fü r meine Frau war das schon einmal ein Vorweihnachtsgeschenk!"
Johann Hausladen, Inhaber des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerprä sidenten


Von 8. &ndash 68. Januar fand dieses Jahr der IBU World Cup Biathlon 7568 in Ruhpolding statt. Am Mittwoch, den 9. Januar 7568, konnte ich als Ehrenamtskarten-Inhaber den Staffelwettkampf der Frauen live mitverfolgen und Nadine Horchler, Miriam Gö ssner, Tina Bachmann sowie Andrea Henkel einmal aus nä chster Nä he laufen sehen.
Das war wirklich ein einmaliges Erlebnis, so einen Wettkampf direkt vor Ort zu erleben. Dank eines gü nstig gewä hlten Platzes an der Rennstrecke mit guter Sicht auf den Schieß stand und die Startposition konnte ich alle wichtigen Situationen gut verfolgen. Dass die deutsche Damenstaffel das Treppchen mit einem undankbaren Platz vier knapp verfehlte, tat da der Stimmung keinen Abbruch.
Danke an das Team vom Treffpunkt Ehrenamt und an die Initiative Ehrenamtskarte!
Stefan Bauer, FFW Ebersroith